GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Klare Heimsiege für die Ländle Teams in der HLA

Hard mit lockerem Heimsieg
Hard mit lockerem Heimsieg ©GEPA
Der Alpla HC Hard und Bregenz Handball feiern deutliche Heimsiege.
Hard-Bruck 34:21
Bregenz-Ferlach 31:24

Beide Ländle-Teams hatten am heutigen Abend in der Handball Liga Austria Heimvorteil. Diesen sollten sowohl der Alpla HC Hard und Bregenz Handball zu klaren Erfolgen nutzen.

Hard deklassiert Bruck

Der Meister aus Hard empfing Bruck und sorgte relativ schnell für klare Verhältnisse, bereits nach einer knappen Viertelstunde führte die Hrachovec-Sieben mit 10:2. Bis zur Pause bauten die Roten Teufel diese Führung auf 17:8 aus. Auch nach Wiederbeginn ging es ähnlich weiter Hard setzte sich weiter Tor um Tor von den Steirern ab. Am Ende siegte der Titelverteidiger mit 34:21, bester Scorer war Dominik Schmid mit insgesamt sieben Treffern.

Bregenz ohne Mühe

Auch in Bregenz setzten sich die Gastgeber schon in den ersten 30 Minuten entscheidend ab, zur Halbzeit stand es 15:7 aus Sicht der Lützelberger-Sieben. Vor allem Dominik Bammer spielte sich in den Mittelpunkt, insgesamt sechs Treffer gingen auf das Konto vom Mann mit der Nummer 18. Nach der Pause hielten die Festspielstädter den Vorsprung, auch wenn die Kärntner zwischenzeitlich auf sechs Tore Rückstand verkürzen konnten. Nach Ablauf der 60 Minuten gewann der Rekordmeister mit 31:24, bester Torschütze bei den Bregenzern waren Bammer und Kikanovic mit jeweils sechs Treffern.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Handball Vorarlberg
  3. Klare Heimsiege für die Ländle Teams in der HLA
Kommentare
Noch 1000 Zeichen