GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kindheit als Schatzkiste

Die druckfrische Ausgabe der Zeitung KIND des Vorarlberger Kinderdorfs bietet spannenden Lesestoff.
Die druckfrische Ausgabe der Zeitung KIND des Vorarlberger Kinderdorfs bietet spannenden Lesestoff. ©Vorarlberger Kinderdorf
Die druckfrische Ausgabe der Zeitung KIND des Vorarlberger Kinderdorfs bietet spannenden Lesestoff zum Thema „Kindheit – Mosaik des Lebens“. Für Kinder gibt's das „KINDlä“ zum Herausnehmen.

Die Kindheit als besonders prägende Lebensphase, als Schatzkiste dafür, was uns im Leben trägt – in der November-Ausgabe der Zeitung KIND wird der Kindheit als Mosaik des Lebens nachgespürt. In redaktioneller Anlehnung an die Reihe „Wertvolle Kinder“ beleuchten Experten in und außerhalb des Vorarlberger Kinderdorfs unterschiedlichste Aspekte dieser Thematik.

Was macht Kinder stark?

Die Psychologin Claudia Müller geht der Frage nach, wie Eltern die Widerstandsfähigkeit ihrer Kinder fördern können, damit sie auch mit Belastungen und Rückschlägen klarkommen. Dabei spielen auch Geburt und Schwangerschaft eine wesentliche Rolle. Die Auswirkungen sind massiv, wenn diese besonders sensiblen Lebensereignisse schwierig oder traumatisch erlebt werden, weiß die Körpertherapeutin Birgit Kalb von Geburtskultur a-z. Christine Rinner betont die Bedeutung einer sicheren Bindung des Kindes zu seinen Eltern: „Bindung ist wie ein Seil, das sich in der Schwangerschaft bildet und durch den täglichen Kontakt enger geknüpft wird.“

Akrobatik zwischen den Welten

Wie Pädagogik zwischen Virtualität und Realität gelingen kann, erörtern Verena Dörler und MitarbeiterInnen aus dem Kinderdorf Kronhalde unter dem Schlagwort „Vireality“. Weiters in der KIND: ein Plädoyer für die Unsicherheit, ein Gespräch mit Kindern der Auffanggruppe über ihre Ängste und Träume und ein Essay von Erwin Kovaciv darüber, was wir aus dem Leben machen. Zudem geht es um eine vom Zwang zur Selbstoptimierung erschöpfte Jugend, die sich das Dogma des Coolseins auf ihre Fahnen heftet – und sich dabei doch nur nach Wärme und Aufgehobensein sehnt.

Kindheit: Im Extremen Himmel oder Hölle auf Erden

Dass es DIE Kindheit nicht gibt, zeigen auch die Geschichten im Buch „Kindheit(en) in Vorarlberg“, das im April vom Vorarlberger Kinderdorf herausgegeben wurde. 38 Frauen und Männer, quer durch alle sozialen Schichten und Generationen, schreiben von ihrer Kindheit in Vorarlberg – ehrlich-nüchtern und gerade deshalb emotional berührend. Zwei dieser Geschichten werden in der KIND veröffentlicht, ebenso wie eine Besprechung von Franz Josef Köb, der schreibt: „Die Geschichten zeigen, dass Kindheit im Extremen Himmel oder Hölle auf Erden mit vielen Schattierungen dazwischen sein kann.“

KINDlä: Die Zeitung für Kinder

Auch für Kinder wird im KINDlä – diesmal im Großformat zum Herausnehmen – Stoff zum Lesen & Rätseln geboten. Die Zeitung begibt sich auf eine Weltreise der Kinderrechte und stellt einige Rechte für Kinder rund um den Globus vor.

Die Zeitung ist online hier verfügbar beziehungsweise kann unter 05574-4992-0 oder vermittlung@voki.at angefordert werden.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Kindheit als Schatzkiste
Kommentare
Noch 1000 Zeichen