Keine Verschütteten bei Lawinenabgang in Lech am Arlberg

200 Meter langes und 50 Meter breites Schneebrett ging am Dienstag im Bereich der Lecher Skiroute 56 ab.
200 Meter langes und 50 Meter breites Schneebrett ging am Dienstag im Bereich der Lecher Skiroute 56 ab. - © APA (Themenbild)
Lech – Ein Lawinenabgang in Lech am Arlberg ist am Dienstag glimpflich ausgegangen.

Bei einer sofort eingeleiteten Sicherheitssuche stellte sich heraus, dass keine Personen verschüttet wurden, teilte die Gemeinde Lech in einer Aussendung mit.

Sicherheitssuche nach einer Stunde beendet

Die Suchaktion wurde nach rund einer Stunde beendet. Das 200 Meter lange und 50 Meter breite Schneebrett ging gegen 13.00 Uhr im Bereich der Skiroute 56 (Madloch-Lech) ab. Ein Skiführer beobachtete den Lawinenabgang und verständigte die Rettungskräfte. Die Sicherheitssuche wurde mit 20 Bergrettern, zwei Lawinenhunden und zwei Helikoptern durchgeführt. (APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- May wird sich bei Trump beschw... +++ - SCR Altach braucht einen Sieg ... +++ - Brüssel: Erdogan traf Tusk u... +++ - Philippinen: Kämpfe in Stadt ... +++ - Neuseeland wird zur Raumfahrtn... +++ - Fünf Killerwale in Neuseeland... +++ - Feiertag: Staus und Grenzwarte... +++ - Fraßenhütte für die Saison ... +++ - Kommt Bildungsreform noch vor ... +++ - Manchester: Entwarnung nach ne... +++ - EU und Trump auf Konfliktkurs ... +++ - VOL.AT verlost eine kMix von ... +++ - Pokalfinale, VFV-Cup-Frauen: F... +++ - ÖBB sperrt Strecke von Feldki... +++ - Brand im Mülleimer schmolz Wa... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung