Page 1Page 1 CopyGroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Keine Punkte, keine Tore für RHC Dornbirn

©Verein
Bitter erwischte es die Dornbirner beim Spiel in Uttigen, dabei gelang nicht einmal ein Treffer.

Der Fluch geht weiter, es ist wie verhext. Zu Beginn standen die Dornbirner defensiv recht solide, erspielten sich viele gute Chancen aber brachten den Ball einfach nicht im gegnerischen Netz unter. Zwei direkte Freistösse sowie Powerplay-Situationen blieben ungenutzt, während die Hausherren zweimal vor dem eigenen Gehäuse vergessen wurden und eiskalt zur 2:0 Pausenführung verwerteten. Einen ähnlichen Spielverlauf zeichnete sich nach Seitenwechsel ab, Dornbirn bemüht jedoch ohne Zählbares und wie es so schön heißt: „Wer sie nicht macht, der bekommt sie.“ Der Gende-Truppe schien ab der 40. Minute endgültig die Luft ausgegangen zu sein. Uttigen zeigte den Dornbirnern ihre momentane Schwäche vor und ließ sie neben null Punkten auch mit null Toren nach Hause fahren. In der Schlussminute kassierten Kaul & Co gar noch den obligatorischen Gegentreffer zum 5:0 Endstand. Trainer Jesus Gende muss jetzt bei den Spielern schnell wieder für klare Köpfe sorgen, denn vor Weihnachten stehen noch zwei wichtige Partien auf dem Programm. Am Samstag geht es in Breganze um eine gute Ausgangslage im Europacup und nächste Woche in Genf um wertvolle Punkte im Kampf um einen Playoff-Platz.

Schweizer NLA

RSC Uttigen – RHC Dornbirn   5 : 0 (2 : 0)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg Sport
  3. Dornbirn
  4. Keine Punkte, keine Tore für RHC Dornbirn
Kommentare
Noch 1000 Zeichen