GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Katastrophenserie in Italien hält an - Mehrere sterben bei Tornado

Nach der Erdbebenserie der vergangenen Wochen wurde Mittelitalien nun auch noch von starken Unwettern heimgesucht. Bereits am Sonntag starben bei einem Tornado in Ortschaften nördlich von Rom zwei Menschen.
Unwetter in Italien
NEU

Ein 47-jähriger Inder kam ums Leben, als ihn Teile des Kirchendachs in der Ortschaft Ladispoli trafen, 22 Menschen wurden verletzt. Ein Rettungswagen wurde unter einem Baum begraben. Der Zugverkehr war unterbrochen, auf den Straßen kam es wegen umgestürzter Bäume zu Behinderungen. Mehr als 100 Gebäude wurden beschädigt.

Umgestürzte Bäume, abgedeckte Häuser

In Cesano starb ein 64-Jähriger, als er von einem umstürzenden Baum getroffen wurde. Dächer wurden abgedeckt, Autos beschädigt. Zwei Menschen wurden in Cerveteri verletzt, als durch den starken Wind die Scheibe eines Restaurants zerbarst. Auch die Hauptstadt wurde von den Unwettern in Mitleidenschaft gezogen, Bäume stürzten um, in mehreren Stadtteilen gab es Überschwemmungen.

»RAW: F4 Tornado and Powerful Storm Strikes, Hits Near Rome in Italy, BREAKING NEWS Italy struck with tornado and powerful storm. Roma hit by Huge F4 Tornado, destroys homes and knocks down trees.«

Die Einwohner von Florenz bangten um den Pegelstand des Arno. es würde befürchtet, er könne über die Ufer treten. In der gesamten Toskana und in Teilen der Regionen Umbrien und Marken wurden Überschwemmungen gemeldet.

(APA)

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Welt
  3. Katastrophenserie in Italien hält an - Mehrere sterben bei Tornado
Kommentare
Noch 1000 Zeichen