Akt.:

Kaske soll Tumpel 2013 als AK-Präsident folgen

Tumpel zieht sich freiwillig zurück Tumpel zieht sich freiwillig zurück
Die Arbeiterkammer bekommt nach 15 Jahren einen neuen Präsidenten. Die Fraktion Sozialdemokratischer Gewerkschafter (FSG) hat am Montag zur Kenntnis genommen, dass Herbert Tumpel künftig nicht mehr zur Verfügung steht. Als sein Nachfolger designiert wurde VIDA-Chef Rudolf Kaske, der in der ersten Hälfte des Jahres 2013 übernehmen soll.

Korrektur melden


Da die Sozialdemokratischen Gewerkschafter in der Arbeiterkammer die klare Mehrheit in den Gremien haben, ist Kaske als neuer Präsident nun quasi fix. Die Designierung in der FSG erfolgte am Montag einstimmig, teilte der Vorsitzende der Fraktion, Wolfgang Katzian, im Anschluss an das Präsidium gegenüber Journalisten mit.

Rein formal wird Kaske im Herbst zum Vizepräsidenten der Wiener Arbeiterkammer aufrücken. 2013 soll er dann zum Präsidenten von Wiener- und Bundeskammer gewählt werden.

Tumpel begründete seinen Rückzug damit, dass er im kommenden Jahr 65 werde und damit das durchschnittliche Pensionsantrittsalter ohnehin schon angehoben habe. Ob er künftig auf anderer Ebene politisch tätig bleibt, ließ er offen. Ebenfalls noch nicht endgültig fix ist, wann die Amtsübergabe erfolgt. Er werde im März 65, dies könne man als Orientierungspunkt heranziehen, sagte Tumpel, der einen geordneten und ruhigen Übergang versprach.

Noch keine inhaltliche Positionierung vornehmen wollte Kaske, der bereits seit Jahrzehnten als Kammerrat fungiert. Er verwies darauf, dass er sich zunächst einmal in den Gremien einer geheimen Wahl stellen müsse. Zu den Vermutungen, dass er seiner Rolle künftig offensiver anlegen werde als Tumpel dies getan hat, meinte der designierte Präsident bloß, jeder habe seinen persönlichen Stil. Auch dass die AK sich gegenüber dem ÖGB mehr in den Vordergrund spielen könnte, wollte Kaske so nicht bestätigen. Man werde wie bisher gemeinsam eine starke Stimme für die Arbeitnehmer sein.

Werbung


Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Einigung auf U-Ausschuss-Reform fix
Die Reform des parlamentarischen Untersuchungsausschusses, der künftig ein Minderheitsrecht werden soll, ist endgültig [...] mehr »
Die undurchsichtige Haltung der Türkei im Kampf gegen den IS
Die neuen Waffen für die Kurden in Syrien kommen von den Kurden im Irak - und die Amerikaner erledigen den [...] mehr »
Elf Tote bei Selbstmordattentat in Bagdad
Bei einem Selbstmordanschlag in einer schiitischen Moschee in Bagdad hat ein Attentäter mindestens zehn Gläubige mit [...] mehr »
U-Ausschuss: Einigung auf Reform fix
Mit der Einigung der Parlamentsfraktionen auf letzte Details der U-Ausschuss-Reform ist das Gesetzespaket nun soweit, am [...] mehr »
Ärztekammer für Abschaffung der Chefarztpflicht
Die Ärztekammer fordert die Abschaffung der Chefarztpflicht für teure Medikamente und Untersuchungen. Vizepräsident [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!