Mehr Nachrichten aus Feldkirch
Akt.:

Kapsch will ins Geschäft mit intelligenten Stromzählern einsteigen

Nach Projekten wie der Lieferung von Systemen für die Bahnkommunikation will die Kapsch-Gruppe nun ins Geschäft mit "intelligenten Stromnetzen" einsteigen. Nach Projekten wie der Lieferung von Systemen für die Bahnkommunikation will die Kapsch-Gruppe nun ins Geschäft mit "intelligenten Stromnetzen" einsteigen. - © APA (Archiv)
Feldkirch, Wien – Die Kapsch-Gruppe, die bisher Systeme für die Lkw-Maut, die Bahnkommunikation und IT-Infrastruktur liefert, will in das Geschäft mit “intelligenten Stromnetzen” einsteigen.

 (2 Kommentare)

Zu diesem Zweck ist Kapsch an Projekten zur Einführung von “Smart Meters” in Feldkirch und im ungarischen Elmü (jeweils 10.000 Haushalte) beteiligt, sagte der für das junge Geschäftsfeld zuständige Kari Kapsch am Dienstag bei der Bilanzpressekonferenz. Sein Unternehmen wolle nicht die Zähler selbst, sondern die Software liefern, die die Geräte kommunikationsfähig machen soll und die von den Energieversorgern für die Abrechnung benutzt wird.

“Rechnen nicht mit signifikanter Umsatzentwicklung”

Derzeit arbeiten rund 30 Mitarbeiter des Konzerns an den Programmen. Umsatzprognosen will Kapsch keine machen: “Wir rechnen nicht mit einer signifikanten Umsatzentwicklung in den nächsten Jahren.” Die Energieversorger hätten lange nichts investiert, immerhin lägen mittlerweile aber die gesetzlichen Grundlagen für das Megaprojekt auf dem Tisch.

Im vergangenen April ist die österreichische Smart Meter-Verordnung erlassen worden. Bisher sind in Österreich knapp 200.000 von insgesamt rund 5,7 Millionen Zählern umgerüstet, bis 2019 sollen sollen 95 Prozent der Haushalte mit intelligenten Stromzählern versehen sein.

(APA)

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 2

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Nostalgiekalender 2015 zugunsten der Kirchenrenovierung Gisingen
Feldkirch. (koe). Für die Generalsanierung der Kirche und zur Finanzierung der neuen Orgel laufen eine Reihe von [...] mehr »
Drei Fotografen machen gemeinsame Sache
Die drei Fotografen Dietmar Wanko, Willi Schmidt aus Feldkirch und der Rankweiler Luggi Knobel stellen unter dem Motto [...] mehr »
Helmut Barta stellt in Altenstadt aus
Feldkirch-Altenstadt. (BK) Schöne Bilder gibt es vom Feldkircher Künstler Helmut Barta über die nächsten Wochen in [...] mehr »
Marion Koch zeigt ihre Werke in Gisingen
Feldkirch-Gisingen. (BK) In der Filiale der Sparkasse Gisingen gegenüber der Volksschule werden die künstlerischen [...] mehr »
Feldkircher Traditionshotel schließt Ende Monat seine Pforten
Feldkirch-Gisingen. (BK) Am 31. 10. findet im Hotel Büchel der letzte Gastronomietag statt. Ab Februar 2015 beginnt der [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!