Page 1Page 1 CopyGroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kammermusikfest Lockenhaus 2018 unter dem Titel "Creatio"

Unter dem Titel "Creatio" präsentiert sich das Kammermusikfest heuer von 5. bis 14. Juli im mittelburgenländischen Lockenhaus. Insgesamt 27 Veranstaltungen sind im Rahmen des zehntägigen Festivals vorgesehen, teilten die Veranstalter mit. Als besonderer Gast wird der Pianist Alfred Brendel erwartet, der sich unter anderem Franz Schuberts späten Klaviersonaten annähern wird.

Einen weiteren Schwerpunkt wird die Aufführung aller Streichquartette des Komponisten Jörg Widmann durch das britische Heath Quartet bilden. Die Improvisationskünstlerin Maja S. K. Ratkje wird ihre Werke in Lockenhaus entstehen lassen und Frank Danksagmüller wird mit Stimme und Live-Elektronik den Stummfilm “Der Golem, wie er in die Welt kam” untermalen.

Für das 37. Festival haben sich weiters Vilde Frang (Violine), Andreas Ottensamer (Klarinette), die Pianisten Alexander Lonquich und Herbert Schuch, Eberhard Feltz (Meisterkurse), das Duo BartolomeyBittmann, die Sopranistin Katharina Konradi sowie die Cellisten Giovanni Sollima und Maximilian Hornung angekündigt.

Auch ein programmatisches Experiment ist vorgesehen. Die Musiker werden in der Abwesenheit des künstlerischen Leiters, Nicolas Altstaedt, eigenverantwortlich letzte programmatische Entscheidungen treffen.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Kultur
  3. Kammermusikfest Lockenhaus 2018 unter dem Titel "Creatio"
Kommentare
Noch 1000 Zeichen