Fünfjähriger steigt aus Unfallauto und holt Hilfe

Akt.:
3Kommentare
Feuerwehrleute holten die verletzte Frau aus dem Wrack
Feuerwehrleute holten die verletzte Frau aus dem Wrack - © APA/Webpic
Ein fünf Jahre alter Bub hat am Sonntagabend in Launsdorf im Bezirk St. Veit/Glan nach einem Verkehrsunfall Hilfe geholt. Seine Mutter war mit dem Auto von einem Güterweg abgekommen, das Fahrzeug stürzte über eine steile Böschung, überschlug sich und landete an einem Baum. Dabei wurde die 39-Jährige schwer verletzt, sie konnte sich laut Polizei nicht aus dem Auto befreien.

Der fünfjährige Sohn der Frau, der im Kindersitz auf der Rücksitzbank saß und bei dem Crash unverletzt geblieben war, reagierte rasch und richtig. Er löste den Sicherheitsgurt, stieg aus dem Auto aus und marschierte zu Fuß die Straße entlang zu einem Bauernhof in der Nähe und bat um Hilfe. Feuerwehrleute sicherten das Auto, das weiter abzustürzen drohte, und holten die verletzte Frau aus dem Wrack. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Unfallkrankenhaus nach Klagenfurt geflogen.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: Schüler spenden So... +++ - Geben für Leben: Nachruf auf W... +++ - Tankstellenüberfall in Frastan... +++ - Altachs erster Gegner in Europ... +++ - Vorarlberg: Kultur, Gesundheit... +++ - Erneuter Einbruch in Vorarlber... +++ - Aufbau des poolbar-Festivals i... +++ - Kinder ließen Vorarlbergs Stra... +++ - Rauch zum Flughafen Wien: "Auf... +++ - Vorarlberger Zukunftstag: Elte... +++ - Arlbergstraße: Fahrverbot für ... +++ - startupstube an der FH Vorarlb... +++ - Vorarlberg: Sex-Täter in Brege... +++ - Binnenbecken ohne Hohentwiel: ... +++ - Vorarlberger Projekt "Füreinan... +++
3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Booking.com
Werbung