Juwelier in Lech ausgeraubt: Alarmfahndung eingeleitet

Akt.:
21Kommentare
Mittwochnacht gegen 03:15 Uhr wurde in ein Juweliergeschäft in Lech eingebrochen. Eine Alarmfahndung ist derzeit noch im Gange.

Die derzeit noch unbekannte Täterschaft drückte vermutlich mit dem Heck eines Pkw – vermutlich Audi Kombi, älteres Baujahr, dunkle Farbe – die Eingangstüre auf und brach im Geschäft mehrere Vitrinen auf. Laut Zeugenaussagen saßen mindestens zwei Personen im Fahrzeug, die anschließend in Richtung Warth flüchteten. Eine Sofortfahndung wurde eingeleitet und ist derzeit im Gange. Die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Neues Direktorium für die Wirt... +++ - Erste Schneeflocken im Ländle +++ - Teddybärkrankenhaus kommt ins ... +++ - Tiere auf der Fahrbahn: Pfände... +++ - Seequartier Bregenz: Neue Plän... +++ - Opferschutz in Vorarlberg: Ang... +++ - Vorarlberg zahlte 2017 bereits... +++ - Schwerer Verkehrsunfall auf de... +++ - Kinderbetreuung: Vorarlberger ... +++ - Ermordete Schwangere in Vorarl... +++ - Parteien zur Nationalratswahl:... +++ - 29-jähriger Vorarlberger Schüt... +++ - Ohne Mama auf dem Schulweg: In... +++ - Vorarlberger Freiheitliche for... +++ - Vorarlberg: Unfall nahe Pfände... +++
21Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung