Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Justiz fordert mehr Personal

Richter am Landesgericht Innsbruck.
Richter am Landesgericht Innsbruck. ©Symbolbild: APA/EXPA/JAKOB GRUBER
Die Richter und Staatsanwälte fordern für die Justiz eine vergleichbare Personalaufstockung wie sie am Mittwoch für die Polizei von der Regierung angekündigt wurde. Zusätzlich zu den schon im Regierungsprogramm angekündigten 2.100 Planstellen für die Polizei soll es 2.000 Ausbildungsplanstellen geben.
2.100 zusätzliche Planstellen für die Polizei

“Eine vergleichbar gewichtete Personalaufstockung muss zwingend auch bei den Gerichten und Staatsanwaltschaften erfolgen. Ein nachhaltiges Sicherheitspaket muss neben Personalaufstockungen im Polizeibereich auch (budgetär abgedeckte) zusätzliche Richter, Staatsanwälte und weiteres Kanzleipersonal umfassen. Sonst droht die Justiz zum sicherheitspolitischen Flaschenhals mit negativen Auswirkungen auf die Verfahrensdauer und die Qualität zu werden”, appellierten die Standesvertretungen der Richter und Staatsanwälte sowie der Bediensteten im Justizressort am Mittwoch an die Regierung.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Justiz fordert mehr Personal
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen