Juppe und Piercings: Wälder-Jugend verbindet Tradition und Moderne

Von Pascal Pletsch
Akt.:
12Kommentare
Plakat für Bezirksmusikfest Krumbach sorgt für Aufregung. Plakat für Bezirksmusikfest Krumbach sorgt für Aufregung. - © MV Krumbach
Krumbach - Die traditionelle Wälder Tracht und Piercings – passt das zusammen? An den Stammtischen und bei Traditionalisten gehen die Wogen hoch, doch was sagen die jungen Wälder?

0
0

Eine Juppeträgerin mit Piercing. Dieses Foto sorgt derzeit für Diskussionen im Bregenzerwald. So bezeichnete die Bregenzerwälder Juppenexpertin Martina Metzler in den VN das Foto als „einzige Beleidigung für jede Wälderin“. Bei den Jugendlichen hingegen wird das Plakat größtenteils sehr positiv wahrgenommen, wie  die Leiterin der Offenen Jugendarbeit Bregenzerwald, Agnes Hollenstein, im Gespräch mit VOL.AT erklärt. „Die Jugendlichen sind stolz auf ihre Tradition und Tracht. Gerade in den letzten Jahren wird die Juppe wieder vermehrt getragen“, sagt Hollenstein.

Reibungen zwischen den Generationen

Tradition und Moderne, die wie in diesem Fall durch das Tragen von Piercings zum Ausdruck gebracht wird, schließen sich so gesehen nicht aus. Wie Agnes Hollenstein erklärt, achten die jungen Juppenträgerinnen sehr genau darauf, dass die Tracht in ihrer traditionellen Art und Weise getragen wird. So falle die richtige Trageweise auch keinen Modetrends zum Opfer, sodass die traditionelle Bekleidung der Wälder Frauen nicht verfälscht werde. Eine Weiterentwicklung sei aber eine logische Konsequenz. Für die Kritiker zeigt Hollenstein Verständnis. Es sei klar, dass hier die Ansichten zwischen Jung und Alt unterschiedlich sein können. Wie in vielen anderen Bereichen auch komme es in dieser Frage eben zu Reibungen zwischen den Generationen. Es sei aber absolut zu begrüßen, dass die Jugendlichen durch die Verbindung von Tradition und Moderne ein altes Kulturgut am Leben erhalten.

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
12Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!