Jüngster Stadionsprecher sorgt auf der Gastra für Stimmung

1Kommentar
Jüngster Stadionsprecher Vorarlbergs: Maximilian Werner aus Feldkirch sorgt für Stimmung
Jüngster Stadionsprecher Vorarlbergs: Maximilian Werner aus Feldkirch sorgt für Stimmung - © Luggi Knobel
Feldkirch/Rankweil. (VN-tk) Der erst 14-jährige Schüler Maximilian Werner aus Feldkirch ist der jüngste Stadionsprecher Vorarlbergs und sein großes Berufsziel ist Sportjournalist.

Seit drei Jahren ist der Feldkircher Maximilian Werner Stadionsprecher beim Traditionsverein RW Rankweil. Nicht nur bei den Heimspielen der ersten Kampfmannschaft der Rot-Weißen und den RW-Ladies, auch beim großen Nachwuchs-Hallenfußballturnier in der Montforthalle sorgt er für die Stimmung und Unterhaltung sowie den sportlichen End- und Zwischenstand. Der Stimmungsmacher im Gastrastadion und beim Bandenzauber ist der jüngste Sprecher Vorarlbergs im Sportbereich. Der Schüler am Gymnasium in der Feldkircher Rebbergasse hat Fußball immer schon interessiert, spielt aber nur Tennis.

Durch seinen Onkel Martin Domig ist „Max“ schon mit acht Jahren zu Rot-Weiß gekommen und durfte relativ früh als Sprecher reinschnuppern. „Ich habe mich auf jeden Fall weiter entwickelt und bin viel selbstsicherer geworden. Ich konnte schon durch meine Moderation in Rankweil schon viele Kontakte zu kleineren und größeren in der Welt des Sportjournalismus sammeln“, sagt Maximilian Werner. Die Moderation beim neuntägigen Hallenturnier in Rankweil ist schon Routine und es läuft jedes Jahr professioneller ab“, freut sich der Schüler auf seine kommenden Aufgaben. Die ersten drei Turniertage in der Montforthalle bei großem Zuschauerinteresse sind schon wieder vorüber. Noch dreieinhalb Jahre drückt Maximilian Werner im Feldkircher Gymnasium die Schulbank.

Sein Lieblingsverein ist Bundesligaklub SCR Altach, Dortmund steht bei ihm in Deutschland an erster Stelle, aber auch Real Madrid in Spanien und Leicester in England sind seine absoluten Favoriten als Fan. Im Altacher Schnabelholz durfte er bereits auf Einladung der Rheindörfler mehrmals alle Tipps und Tricks live in der Sprecherkabine kennen lernen. „Mein großes Berufsziel ist Sportjournalist und auch bei Events als Moderator beschäftigt zu sein“, so Maximilian Werner abschließend.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: Ohne Grüne keine g... +++ - Asphaltarbeiten auf Lingenauer... +++ - Grenzüberschreitender Natursch... +++ - OJA Vorarlberg feiert zehnjähr... +++ - Dutzende Doppelstaatsbürgersch... +++ - Vielfältige Unterstützung für ... +++ - IKEA-Ansiedlung in Lustenau: V... +++ - Land sieht keinen Hebammenmang... +++ - Vorarlberger Landeshauptmann W... +++ - 850 Euro Grundgehalt für Amate... +++ - Vorarlberg: DVB-T Umstellung a... +++ - Sexueller Missbrauch: Urteil e... +++ - Fahrverbot bei Campus Schendli... +++ - Schwertransport mit 300 Tonnen... +++ - Koblach gab 36 Briefwahlkarten... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung