Akt.:

Johannes Collini neuer Metaller-Chefverhandler

Johannes Collini neuer Chefverhandler der bevorstehenden Metaller-Herbstlohnrunde. Johannes Collini neuer Chefverhandler der bevorstehenden Metaller-Herbstlohnrunde. - © VOL.AT/ Steurer
von VN/Ernest Enzelsberger - Wie die VN in Erfahrung bringen konnten, haben die Arbeitgeber für die bevorstehende Metaller-Herbstlohnrunde ein neues Verhandlungsteam präsentiert.

 (2 Kommentare)

Chefverhandler wird der Hohenemser Unternehmer Johannes Collini. Er ist stellvertretender Obmann des Fachverbands der Maschinen- und Metallwarenindustrie (FMMI), mit 120.000 Beschäftigten der größte Metallerverband. Collini war für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Chefverhandler Hinteregger nicht mehr an Bord

Im Verhandlerteam sind auch Veit Schmid-Schmidsfelden, geschäftsführender Gesellschafter der Rupert Fertinger GmbH, und Karin Exner-Wöhrer, Vorstandsvorsitzende von SAG Motion. Nicht mehr an Bord ist der bisherige Chefverhandler Christoph Hinteregger von Doppelmayr in Wolfurt.

Hinteregger war zwölf Jahre lang Stellvertretender Chefverhandler und zwei Jahre Chefverhandler. Gegenüber den VN meinte er dazu: „Es beginnt eine neue Epoche der eigenständigen Verhandlungen mit den Fachverbänden. Nach der Devise ,Man muss Neuem Platz machen‘, habe ich mich entschlossen, meine Funktion niederzulegen. Es ist schön, dass mit Johannes Collini wieder ein Vorarlberger nachrückt. Ich unterstütze die eigenständigen Verhandlungen und werde meine Erfahrungen weiterhin im Kollektivvertrags-Ausschuss zur Verfügung stellen.“

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 2

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Tod einer 15-Jährigen: Ermittlungen eingestellt
Bregenz/Lauterach - Nach dem Tod eines 15-Jährigen Mädchens aus Lustenau Ende August hat die Staatsanwaltschaft nun [...] mehr »
Tipps zum Schutz vor Dämmerungseinbrüchen
Bregenz - Die Polizei warnt besonders im Herbst vor Dämmerungseinbrüchen. Grund ist die frühe Dunkelheit, die bereits [...] mehr »
Zeuge ist nicht erschienen: Geldstrafe für Ex-Anwalt
Eine Ordnungsstrafe von 300 Euro hat Zivilrichter Norbert Stütler über einen pensionierten Rechtsanwalt verhängt. [...] mehr »
Ehefrau vergewaltigt: Sechs Jahre Gefängnis
Feldkirch - Feldkircher Ersturteil wurde nun in zweiter Instanz bestätigt. Die Frau wurde durch die erzwungene [...] mehr »
Der erste Schnee ließ keine Herzen höher schlagen
Schruns, Lech - Der plötzlicher Wintereinbruch kam in einigen heimischen Skigebieten ungelegen. mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!