Jansrud gewinnt auch Super-G

Von TT
Jansrud durfte erneut lachen
Jansrud durfte erneut lachen - © GEPA
Der Norweger Kjetil Jansrud gewinnt in Lake Louise nach der Abfahrt gestern auch den heutigen Super-G. ÖSV-Team im Vergleich zur Abfahrt mit deutlich besserem Ergebnis.

Kjetil Jansrud ist weiterhin in Topform und bestätigt neuerlich, dass er auch im Gesamtklassement ein gewichtiges Wort mitsprechen wird. Nachdem der Norweger gestern in der Abfahrt triumphieren konnte, setzte er mit seinem heutigen Sieg im Super-G noch einen drauf und sackte an diesem Wochenende die maximale Punkteanzahl von 200 ein.

Im Eiskasten von Lake Louise fuhren die Österreicher heute auch ein deutlich besseres Resultat als noch am gestrigen Tag ein. Olympiasieger Matthias Mayer landete nur sechs Wochen nach seiner Innenbandverletzung auf dem starken zweiten Rang, sein Rückstand betrug am Ende 0,29 Sekunden.

Dahinter spielte sich ein absoluter Krimi im Hundertstelbereich ab, denn hinter dem Kärntner platzierte sich der Südtiroler Dominik Paris auf dem dritten Platz (0,31 Sekunden) und komplettierte damit das Podest. Otmar Striedinger (0,32 Sekunden), Max Franz (0,35 Sekunden) und Hannes Reichelt (0,42 Sekunden) reihten sich ebenfalls nur hauchdünn hinter den Stockerlplätzen ein.

Damit landeten vier ÖSV-Läufer in den Top 6, was eine deutliche Steigerung im Vergleich zur gestrigen Abfahrt bedeutete. Bei Temperaturen bei Minus 20 Grad unter Null hatte man sich offensichtlich auf den trockenen Schnee besser eingestellt als noch am Tag zuvor. Dennoch blieb man auch im 14. Super-G in Folge ohne Sieg.

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!