GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

It's a me, Mario! Der kleine Mann lässt sich feiern

Heute feiert die ganze Welt den kleien Helden.
Heute feiert die ganze Welt den kleien Helden. ©AP
Der heutige 10. März gebührt voll und ganz einem Superhelden. Denn es ist Mario Tag ganz im Zeichen der Computerspielcharakters Mario aus dem Hause Nintendo.

Die Wahl des Datums, die im Gegensatz zu vielen anderen kuriosen Feiertagen nämlich durchaus begründet ist. Spielt der 10. März auf die amerikanische Datumsschreibweise an, welches diesen Tag  in verkürzter Schreibweise als MAR/10 führt, was sich wie MARIO lesen lässt.

Kleiner Mann ganz groß

Die Figur Mario bzw. Super Mario gilt als die ausnahmslos populärste Videospielfigur und Maskottchen des japanischen Spiele- und Konsolenherstellers Nintendo. Dementsprechend taucht Mario fast ausschließlich auch nur in Spielen für die Nintendo-Konsolen auf. Was also kennzeichnet Mario? Beginnen wir mit seinem Erscheinungsbild: Zunächst handelt es sich hierbei um eine etwas zu klein gewachsenen und leicht übergewichtig erscheinende männliche Figur, deren dauerhafte Kleidung aus einer blauen Latzhose, einem rotem Hemd und einer im gleichen Rotton gehaltener Schirmmütze besteht.

Mamma mia!

Marios italo-amerikanische Herkunft wird dabei nicht nur durch seinen Namen, sondern zum einen durch einen üppigen Schnauzbart , eine dicke Knollnase sowie typische Aussprüche wie „Mamma mia“ oder „It’s-a-me, Mario“ unterstrichen. Das zuvor skizzierte Aussehen der Figur geht aber nicht allein auf die Fantasie des Mario-Erfinders zurück, sondern hatte seinen Grund in den technischen Begrenzungen der damals vorhandenen Hardware, die 1981 nur eine grafische Auflösung von 16×16 Pixeln für die Figur erlaubten. Dementsprechend war für die Programmierer der Schnurrbart, der zugleich eine optische Begrenzung der dicken Nase bildete, wesentlich einfacher darzustellen als der Mund.

Walk of Game

Mit insgesamt über 295 Millionen verkauften Spieleeinheiten gilt das Super Mario Franchise als eine der erfolgreichsten Videospielreihen weltweit und die Figur des Klempners Mario erfreut sich unter Gamern nach wie vor großer Beliebtheit. Nicht umsonst wurde er 2005 als einer der ersten Videospielcharaktere überhaupt mit einem eigenen Stern auf dem sogenannten Walk of Game in San Francisco geehrt.

Fans auf der ganzen Welt

Viele Menschen feiern diesen Tag auf ihre eigene Weise, bauen noch einmal Ihre alte Konsole auf und bewältigen einige Hindernisse mit ihrem kleinen, persönlichen Helden. Treue Mario Fans zelebrieren dieses Ereignis auf ihre eigene Weise, ziehen sich ein Mario-T-Shirt an, bestellen Pizza und bewegen den Helden gemeinsam mit Freunden auf einer Nintendo Wii, wobei die neuartige Steuerung dem Spiel einen neuen Charakter verleiht. Andere beschließen sogar, ganze Mario Partys zu organisieren und ein rauschendes Mario-Fest zu feiern.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Technik News
  3. It's a me, Mario! Der kleine Mann lässt sich feiern
Kommentare
Noch 1000 Zeichen