GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ist die 2015 beschlossene EU-weite Flüchtlingsumverteilung gut?

Ministerpräsident Viktor Orban aus Ungarn stellt sich gegen das EuGH-Urteil.
Ministerpräsident Viktor Orban aus Ungarn stellt sich gegen das EuGH-Urteil. ©AFP
Die Frage des Tages von VN und VOL.AT: Ist die 2015 beschlossene Umverteilung von 120.000 Flüchtlingen auf alle EU-Staaten gut?

Politologin über EuGH-Urteil

Viele vermuten hinter der Weigerung Ungarns, das EuGH-Urteil zur Flüchtlingsquote anzuerkennen, innenpolitische Motive. Politologin Melani Barlei von der Andrássy Universität Budapest analysiert.

Die letzte Frage des Tages

Die Grünen fordern ein EU-weit einheitliches Asylsystem. Sie auch?

  • Ja – 30Prozent
  • Nein – 70 Prozent

444 Umfrage-Teilnehmer

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Frage des Tages
  3. Ist die 2015 beschlossene EU-weite Flüchtlingsumverteilung gut?
Kommentare
Noch 1000 Zeichen