IS-Extremisten erschossen in Syrien zahlreiche Zivilisten

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat Aktivisten zufolge im Osten Syriens mindestens 19 Zivilisten erschossen. Unter den Opfern seien auch Frauen und Kinder, meldete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Samstag. Die Extremisten hätten die Menschen in dem Dorf Jazira Albu Shams in der Provinz Deir Ezzor zusammengetrieben und das Feuer eröffnet.

Einige Leichen seien angezündet worden. Die IS-Kämpfer waren demnach zuvor in das Dorf eingedrungen, das unter Kontrolle des von Kurden angeführte Bündnisses Syrische Demokratische Kräfte (SDF) steht. Die Allianz marschiert derzeit in einer Offensive auf die nordsyrische Hochburg Al-Raqqa. Die US-geführte internationale Koalition unterstützt sie aus der Luft.

(APA/dpa)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Neue Staatsziele? +++ - GB hebt Terrorwarnstufe auf h... +++ - Anschlag bei Konzert in Manche... +++ - Budget: Strache will Rat von S... +++ - Terror gegen Kinder: Die junge... +++ - Paula Robinson (48) brachte Du... +++ - Altach-Goalie Andreas Lukse er... +++ - Pkw-Lenkerin übersieht Motorr... +++ - Frühlingsfest Bregenz: Viel A... +++ - Nach monatelanger Diskussion: ... +++ - Nenzingerin Nicolussi beendet ... +++ - Hypo Vorarlberg will Eigenkapi... +++ - In den Bezirken Bludenz und Fe... +++ - NEOS suchen "dreistestes Versc... +++ - Topstars kommen mit Vollgas in... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung