Page 1Page 1 CopyGroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Irakischer Ministerpräsident Abadi strebt Wiederwahl an

Abadi schwimmt auf einer Welle der Popularität
Abadi schwimmt auf einer Welle der Popularität ©APA (AFP)
Der irakische Ministerpräsident Haider al-Abadi bemüht sich um eine zweite Amtszeit. Er werde bei den Parlamentswahlen am 12. Mai kandidieren, kündigte Abadi am Sonntag an. Dafür werde er einen überkonfessionellen Block namens "Sieg-Allianz" formieren. Seit dem Sieg über die Terrormilizen des "Islamischen Staats" (IS) im Land schwimmt Abadi auf einer Welle der Popularität.

Abadi hatte das Amt 2014 von Nuri al-Maliki übernommen, der für den Niedergang der irakischen Armee und den Aufstieg des IS verantwortlich gemacht wurde. Der Politiker, wie Abadi ein Schiit, der weiterhin Vorsitzender der wichtigen Dawa-Partei ist, hatte bereits am Samstag erklärt, ebenfalls anzutreten.

Im Irak sind bestimmte Ämter an Konfessionen gebunden, um ein politisches Gleichgewicht zu wahren. So ist das Amt des Ministerpräsidenten einem Schiiten vorbehalten, während das Präsidentenamt von einem Kurden ausgeübt werden soll. Der Parlamentspräsident wiederum muss demnach Sunnit sein.

(APA/Ag.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Politik
  3. Irakischer Ministerpräsident Abadi strebt Wiederwahl an
Kommentare
Noch 1000 Zeichen