GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Internet-Millionär Kim Dotcom ist pleite

Kim Dotcom ist der Gründer der Internet-Plattform
Kim Dotcom ist der Gründer der Internet-Plattform "Mega-Upload". ©APA
Durch das Internet wurde der gebürtige Kieler und Mega-Upload-Gründer Kim Dotcom alias Kim Schmitz zum Internet-Millionär. Danach geriet er ins Blickfeld der US-Justiz und mittlerweile ist er pleite.

„Mein Rechtsteam hat gekündigt, nachdem mir das Geld ausgegangen ist“, teilte der 40-Jährige demnach via Skype auf der unBound Digital-Konferenz in London mit. „Ich habe zehn Millionen Dollar ausgegeben, um mich zu verteidigen. Sie haben alle meine Ressourcen aufgebraucht.“

Politischer Komplott

Derzeit kämpft der Deutsche gegen eine Auslieferung in die USA. Die US-Justiz beschuldigt ihn der massenhaften Verbreitung von Raubkopien auf seiner mittlerweile gesperrten Internet-Plattform “Mega-Upload”. Des weiteren wittert Schmitz einen politischen Komplott: „Es war die selbe Geschichte wie mit dem Irak und den Massenvernichtungswaffen. Die US-Regierung hat ihre Macht missbraucht. Sie hat keine Moral mehr. Ich habe meinen Glauben an das Gesetz verloren. Es ist einfach nur ‘wer zahlt, gewinnt‘“, sagte der Deutsche.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Welt
  3. Internet-Millionär Kim Dotcom ist pleite
Kommentare
Noch 1000 Zeichen