Internationales Morgan-Treffen in Bludenz

5Kommentare
Internationales Morgan-Treffen in Bludenz
Bludenz - Am ersten Juni-Wochenende hat das internationale Morgan-Treffen in Bludenz stattgefunden. 130 Teilnehmer aus ganz Österreich, der Schweiz, Liechtenstein und Deutschland waren in der Alpenstadt zu Gast.

0
0

Bei strahlendem Sonnenschein fuhren die unverwechselbaren Roadster im Look der 30er Jahre in der Bludenzer Altstadt ein. Dort wurden sie schon mit Spannung von zahlreichen Morgan-Liebhabern erwartet.

Bürgermeister Josef Katzenmayer und WIGE-Obmann Alexander Plakolm begrüßten persönlich die internationalen Teilnehmer. Anschließend gab es ein nettes "get together" bei der WIGE-Sektbar am Nepomukbrunnen. Zahlreiche Passanten nützen die Gutscheinaktion der Wirtschaftsgemeinschaft und genossen gemeinsam mit den Morgan-Teilnehmern ein kühles Glas Sekt.

Morgan: Seit über 100 Jahren in Handarbeit hergestellt

Die englische Automarke Morgan ist die älteste Automobilmanufaktur der Welt in Privathand. Seit über 100 Jahren werden die Autos in traditioneller Handarbeit hergestellt. Bekannt sind die Sportwagen durch ihren Kutschenaufbau aus Eschenholz, der seit Anbeginn fast unverändert gebaut wird.

Die "Morganeers", wie die Morgan-Liebhaber gerne genannt werden, genossen sichtlich das Bludenzer Alpenstadt Ambiente. Gut gelaunt und fasziniert von der Bludenzer Gastfreundschaft reisten die Edelsportwagen gegen Mittag weiter auf ihrer Ländle Tour. (Bludenzer Wirtschaftsgemeinschaft)

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
5Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!