Internationale Pressestimmen zu Bayern - Barcelona

0Kommentare
Presse: "Bayern München zermalmt den FC Barcelona." Presse: "Bayern München zermalmt den FC Barcelona." - © EPA
Internationale Pressestimmen zum Halbfinal-Hinspiel der Fußball-Champions-League Bayern München - FC Barcelona (4:0):

0
0

SPANIEN:

"El Pais": "Bayern München zermalmt den FC Barcelona. Das energiegeladene und begeisterte Team der Deutschen verprügelt ein statisches und nicht wiederzuerkennendes Barca."

"El Mundo": "Endstation für den FC Barcelona. Bayern München ist derzeit möglicherweise das beste Team in Europa."

"El Periodico": "Mehr als eine Tortur: Der FC Bayern demütigt ein sterbendes Barca, das sich nicht einmal mit den Fehlentscheidungen des Schiedsrichters herausreden kann."

"La Vanguardia": "Barca stürzt in München ab. Die starken Bayern und ein schwacher Schiedsrichter heben das Team der Katalanen aus den Angeln, das wie gelähmt wirkte und im Angriff nichts entgegenzusetzen hatte."

"Marca": "Eine historische Tracht Prügel: Das große Barca offenbart in München eindeutige Symptome des Verfalls."

"As": "Das Ende einer Ära: Barca bestätigte in München die schlechten Vorzeichen der vergangenen Wochen."

"Sport": "Der FC Bayern überfährt ein Barca, das kräftemäßig und fußballerisch nichts zu bieten hatte."

ITALIEN:

"La Gazzetta dello Sport": "Bayern über Alles" (auf Deutsch auf der Titelseite). "Ein Bayern-Wunder. Barca überrollt und zerstört. Eine deutsche Symphonie. Die Deutschen stehen so gut wie sicher im Finale."

"Tuttosport": "Bayern-Fest" (auf Deutsch auf der Titelseite). "Barca an die Wand gespielt."

"Corriere dello Sport": "Eine Sensation: Bayern schockt Barca mit einem 4:0. Messi wurde überrollt. Bayern hat das Finale in der Hand."

ENGLAND:

"Daily Mirror": "Bay-Bay Barca (...) Die Katalanen brauchen ein Fußball-Wunder im Nou Camp."

"The Independent": "Bayern München dürfte wohl Barcelona den Rang abgelaufen haben als Europas feinstes Fußball-Team."

"Daily Mail": "Eins, zwei, drei, vier! Deutsche Giganten startklar für Wembley."

"The Sun": "Diese Barca-Prügel werden immer ein Markstein in der europäischen Fußball-Historie bleiben (...) Der belagerte Bayern-Präsident Uli Hoeneß wird an diesem Morgen der glücklichste Mann in Deutschland sein."

"Daily Telegraph": "Das war brutal und schön zugleich. Bayern Münchens moderne Maschine in höchster Vollendung."

"The Guardian": "Am Ende war es eine Demütigung. Barcelona, das Team, das sich seinen Ruf durch gnadenlose Prügel erarbeitet hat, weiß jetzt, wie sich das anfühlt."

DÄNEMARK:

"B.T.": "Einfach die Besten: Bayernissimo."

SCHWEDEN:

"Aftonbladet": "Eine effektivere Entthronisierung hat man wohl nie erlebt. Bayern kam mit elf Mittelstreckenläufern und elf Balletttänzern. Die auch ganz prima mit dem Fußball umgehen konnten."

SCHWEIZ:

"Blick": "Jubelabend für Hoeneß. Bayern macht Barca platt!" "Bayern entzaubert Barca mit spektakulärem Fußball. Ein historischer Abend, den auch Uli Hoeneß genießen kann."

"Neue Zürcher Zeitung": "Die Demütigung". "Der FC Bayern ist in der Champions League nicht aufzuhalten. Auch der FC Barcelona hat dem aggressiven Stil der Deutschen wenig entgegenzusetzen."

DEUTSCHLAND:

"Bild": "MEGA-BAYERN! Das ist das Finale! Das Rückspiel (Mittwoch) nur noch Formsache. 25. Mai in Wembley. Bayern ist dabei! "Bayerns Messi heißt Thomas Müller! Beim überirdischen 4:0 gegen Barcelona macht der Nationalspieler zwei Tore, bereitet noch eins vor und mischt auch beim anderen mit. Damit stellt er den Superstar in den Schatten. Messi wer?"

"Hamburger Abendblatt": "Es war einer der größten Auftritte einer deutschen Fußballmannschaft in der Champions League. Dem FC Bayern München ist nach einem auch in dieser Höhe verdienten 4:0-Sieg gegen das Starensemble des FC Barcelona um Weltfußballer Lionel Messi der Einzug ins Endspiel kaum mehr zu nehmen. "

"Süddeutsche Zeitung": "Der FC Bayern demütigt im Halbfinal-Hinspiel der Champions League den FC Barcelona mit Lionel Messi 4:0 und steht damit so gut wie sicher im Finale des Wettbewerbs am 25. Mai in London." "Ausgerechnet an dem Abend des Tages, an dem es all die Schlagzeilen über Uli Hoeneß und Mario Götze gegeben hatte, zerlegten die Münchner das mit Weltklasse-Fußballern gespickte Barca mit einer Souveränität, als habe er nur ein weiteres Ligaspiel gegen Hoffenheim bestritten."

"B.Z.": "Adios, Amigos! Bayern fast im Finale. Das ist der Wahnsinn. Das ist gigantisch. Die Bayern entzaubern Barcelona 4:0 und stehen mit mehr als einem Bein im Finale."

"Abendzeitung": "Messi: Außerirdisch? Diesmal unterirdisch!"

(APA)

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!