Inflation im August auf 2,2 Prozent gestiegen

Akt.:
1Kommentar
Nach einem leichten Rückgang im Juli hat sich die Teuerung in Österreich im August wieder beschleunigt.

0
0

Die Inflationsrate erhöhte sich laut Statistik Austria im Jahresabstand von 2,1 auf 2,2 Prozent. Die für den Eurozonen-Vergleich errechnete Harmonisierte Rate kletterte sogar auf 2,3 Prozent. Die typischen Ausgaben der Pensionistenhaushalte stiegen um 2,4 Prozent nach 2,3 Prozent im Juli.

Preisschübe bei Treibstoffen ausschlaggebend

Ausschlaggebend für den VPI-Anstieg um 2,2 Prozent im Jahresabstand waren deutliche Preisschübe bei Treibstoffen im Ausmaß von 8,1 Prozent. Als Ausgabengruppe die stärkste Aufwärtsdynamik wies laut Statistik Austria erneut der Bereich "Wohnung, Wasser und Energie" mit 3,2 Prozent auf, der damit als Hauptpreistreiber den VPI isoliert betrachtet um 0,59 Prozentpunkte nach oben zog. Doch verteuerten sich auch Nahrungsmittel mit plus 3,7 Prozent merklich.

(APA)

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!