GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Industrielandkarte" zeigt 200 offene Lehrstellen in Salzburg auf

Die Landkarte zeigt rund 200 verschiedene Jobs.
Die Landkarte zeigt rund 200 verschiedene Jobs. ©IV
Die Salzburger Industriellenvereinigung (IV) hat zusammen mit der Wirtschaftskammer eine "Industrielandkarte" für das Bundesland Salzburg erstellt. Bereits jetzt seien auf dieser Internet-Plattform fünfzig Unternehmen mit rund 200 offenen Lehrstellen vertreten, informierte die IV heute, Donnerstag, in einer Aussendung.


Über die Web-Seite www.salzburger-industrie.at finden Jugendliche Zugang zu Salzburgs Industriebetrieben, deren Leistungen und Angebote. Die Berufschancen für ausgebildete Fachkräfte seien exzellent, erklärte Rudolf Zrost, Präsident der IV Salzburg und Obmann der Sparte Industrie in der Wirtschaftskammer Salzburg. Die Salzburger Industrieunternehmen würden die Lehre sehr schätzen und seien immer auf der Suche nach den besten Händen und Köpfen, so Zrost.

56.000 Arbeitsplätze und 700 Lehrlinge

Die Salzburger Industrie sorgt laut IV für rund 56.000 sichere Arbeitsplätze und beschäftigt über 700 Lehrlinge. “Bei einer Exportquote von 68,3 Prozent trägt sie mit 24,7 Prozent der gesamten Bruttowertschöpfung den größten Anteil aller Wirtschaftsbereiche in Salzburg.”

Die besten offenen Stellen und spannende Jobs gibt’s HIER auf SALZBURG24.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Flachgau
  3. "Industrielandkarte" zeigt 200 offene Lehrstellen in Salzburg auf
Kommentare
Noch 1000 Zeichen