In Rankweil tritt man immer in die Pedale

1Kommentar
In Rankweil tritt man immer in die Pedale
© Privat
Rankweil. (VN-tk) Knapp 300 Menschen aus dem Raum Vorderland haben beim Rankweiler Fahrradwettbewerb teilgenommen und wurden nun in einem gebührenden Rahmen seitens der Marktgemeinde Rankweil für die Leistungen ausgezeichnet.

Im Restaurant Marktplatz in Rankweil wurden die 281 Menschen, welche beim Rankweiler Fahrradwettbewerb teilgenommen haben, für ihre erbrachten Leistungen ausgezeichnet. Die knapp 300 Starter haben 325.000 Kilometer auf dem Drahtesel zurückgelegt, der Schnitt pro Fahrradfahrer lag über 1000 Kilometer pro Jahr. Über zehn Millionen Kilokalorien wurden in Rankweil verbannt. Bei der Abschlussveranstaltung übergaben Rankweil Bürgermeister Martin Summer und Gemeinderätin Daniela Burgstaller Einkaufsgutscheine der Rankweiler Kaufmannschaft. Eine besondere Ehrung gab es für die jüngste Teilnehmerin Merlin Linseder (Jahrgang 2011) und den ältesten Starter Rudolf Petscharnig (Jahrgang 1934). Thomas Maier hat mit 14.457 Kilometer schon zum neunten Mal in Folge am meisten Kilometer heruntergespult.

Beim Fahrradwettbewerb in Rankweil haben auch die Vereine Vorarlberger Sportradfahrverein Metzler, FC RW Rankweil, freiwillige Feuerwehr, Vorarlberger Pfadfinder sowie die Firmen Hirschmann, Niggbus, Rauch und Spectra teilgenommen. Judith Linseder gewann den Hauptpreis ein Gutschein im Wert von 600 Euro, welcher bei einem der Fahrradhändler Zweirad Rohrer, Siegle Bike oder Bike Wallride eingelöst werden kann. Erstmals wird über die Wintermonate ab 22. November bis 8. Februar ein Fahrradwettbewerb durchgeführt.

Kategorie Alltagsradler: 1. Julia Nestle (225 km), 2. Christoph Simma (299), 3. Tina Kaufmann (474)

Kategorie Profi-Radler: 1. Elisabeth Mitterer (677), 2. Norbert Schnetzer (902), 3. Amalia Hohmann (796)

Kategorie Sportler: 1. Bruno Hohmann (1542), 2. Hermann Partl (5498), 3. Markus Grohsmann (1573)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!