GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

“In 6 Sekunden auf den höchsten Berg im Rheindelta, den Rhidamm”

Schwarzach - Bei einer neuen Ausgabe von Begegnung am Berg nimmt Manfred Brunner, Obmann der VGKK uns auf eine ganz besondere Wanderung ins Rheindelta.

Die Wanderroute am Bodensee ist öffentlich zugänglich, bietet Strecken im Naturschutzgebieten und entlang der Bodenseemündung. Und in knapp 6 Sekunden ist auch der höchste Berg im Rheindelta, der Rhidamm, von dem Obmann erklommen. Eine willkommene Abwechslung für den begeisterten Hobbykletterer, der oft an den Kletterhängen im Land aufzufinden ist. Auch auf der Zimba war der gebürtige Höchster bereits ohne Seil unterwegs. “Im nachhinein finde ich das auch etwas kriminell” gesteht er sich ein. Küstenwanderwege begeistern Brunner immer wieder. Die Rheindeltawanderung scheint perfekt dafür geschaffen. “Das ist eigentlich der schönste Fleck, man hat geschaut das jeder Zugang hat. Ein Naturschutzgebiet das für alle zugänglich ist.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. “In 6 Sekunden auf den höchsten Berg im Rheindelta, den Rhidamm”
Kommentare
Noch 1000 Zeichen