Illwerke/VKW nahmen neue Photovoltaik-Anlagen in Betrieb

Akt.:
1Kommentar
Fotovoltaikanlage auf dem Dach des LKH Rankweil Fotovoltaikanlage auf dem Dach des LKH Rankweil - © Illwerke/VKW
Schwarzach - Energieversorger Illwerke/VKW hat am Freitag die ersten Anlagen seiner im August 2011 ausgerufenen Photovoltaik-Offensive offiziell in Betrieb genommen.

0
0

Ab Ende Oktober werden auf Flachdächern von VKW- und ausgesuchten Landesgebäuden angebrachte 40 Photovoltaikanlagen mit rund 14.000 Quadratmeter Solarzellenmodulen Strom liefern. Die erwartete Jahreserzeugung von rund 1,4 Gigawattstunden (GWH)entspreche dem Jahresverbrauch von rund 280 Haushalten, teilte der Energieversorger in einer Aussendung mit.

Die Anlagen wurden bei Gesamtinvestitionskosten von 4 Mio. Euro im Rahmen eines Bürgerbeteiligungsmodells errichtet. Etwa 300 Personen erwarben rund 1.100 Anteilscheine zum Stückpreis von 1.400 Euro. Ein solcher Anteilschein garantiert seinen Besitzern 20 Jahre lang einen Stromertrag von mindestens 450 Kilowattstunden (kWh) pro Jahr, in sonnenreichen Jahren noch mehr. Aktuell waren am Freitag 17 Anlagen im Probebetrieb.

Landeshauptmann Markus Wallner (V) betonte die Bedeutung der alternativen Energieträger - das Land will ja bis 2050 energieautonom werden. Er sei zuversichtlich, dass die Menschen in Vorarlberg "weiter aktiv und engagiert mitziehen", sagte Wallner. Illwerke/VKW-Vorstandschef Ludwig Summer blies in dasselbe Horn: "Es hat uns nicht überrascht, dass innerhalb von wenigen Tagen bereits alle Anteilscheine vergriffen waren", so Summer.

(APA)

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!