Akt.:

Illwerke/VKW nahmen neue Photovoltaik-Anlagen in Betrieb

Fotovoltaikanlage auf dem Dach des LKH Rankweil Fotovoltaikanlage auf dem Dach des LKH Rankweil - © Illwerke/VKW
Schwarzach – Energieversorger Illwerke/VKW hat am Freitag die ersten Anlagen seiner im August 2011 ausgerufenen Photovoltaik-Offensive offiziell in Betrieb genommen.

 (1 Kommentar)

Ab Ende Oktober werden auf Flachdächern von VKW- und ausgesuchten Landesgebäuden angebrachte 40 Photovoltaikanlagen mit rund 14.000 Quadratmeter Solarzellenmodulen Strom liefern. Die erwartete Jahreserzeugung von rund 1,4 Gigawattstunden (GWH)entspreche dem Jahresverbrauch von rund 280 Haushalten, teilte der Energieversorger in einer Aussendung mit.

Die Anlagen wurden bei Gesamtinvestitionskosten von 4 Mio. Euro im Rahmen eines Bürgerbeteiligungsmodells errichtet. Etwa 300 Personen erwarben rund 1.100 Anteilscheine zum Stückpreis von 1.400 Euro. Ein solcher Anteilschein garantiert seinen Besitzern 20 Jahre lang einen Stromertrag von mindestens 450 Kilowattstunden (kWh) pro Jahr, in sonnenreichen Jahren noch mehr. Aktuell waren am Freitag 17 Anlagen im Probebetrieb.

Landeshauptmann Markus Wallner (V) betonte die Bedeutung der alternativen Energieträger – das Land will ja bis 2050 energieautonom werden. Er sei zuversichtlich, dass die Menschen in Vorarlberg “weiter aktiv und engagiert mitziehen”, sagte Wallner. Illwerke/VKW-Vorstandschef Ludwig Summer blies in dasselbe Horn: “Es hat uns nicht überrascht, dass innerhalb von wenigen Tagen bereits alle Anteilscheine vergriffen waren”, so Summer.

(APA)

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 1

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Testamentsfälscherprozess: Keine Überraschungen bei der Urteilsverkündung erwartet
Dornbirn, Feldkirch, Salzburg - Die Beweisaufnahme ist beendet, die Schlussplädoyers sind gehalten. Das Gericht berät [...] mehr »
Grüne bringen Anfrage zur “Free Gaza”-Demo in Bregenz ein
Bregenz. An die 1.500 bis 1.600 Menschen protestierten am Sonntag in Bregenz gegen Israels Militäroffensive im [...] mehr »
Europa-Schutzgebiet “Gsieg – Obere Mähder”: Natur braucht Fläche
Lustenau. Vor 25 Jahren wurde das Naturschutzgebiet "Gsieg – Obere Mähder" errichtet. mehr »
Wallner gegen Erhöhung der Grundsteuer
Bregenz. Einer Erhöhung der Grundsteuer, wie sie von Gemeindebundpräsident Helmut Mödlhammer vorgeschlagen wurde, [...] mehr »
Heiratsschwindler in Rorschach verhaftet
Schwarzach – "Vorarlberg in 100 Sekunden" ist die Videonachrichten-Sendung auf VOL.AT. In Kooperation mit Antenne [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!