Akt.:

Illegales Bobby Car-Rennen durch den Achraintunnel: “Das kann böse enden”

Matthias Meusburger, Veranstalter des Bobby Car-Rennens, warnt vor illegalen Bobby Car-Rennen. Matthias Meusburger, Veranstalter des Bobby Car-Rennens, warnt vor illegalen Bobby Car-Rennen. - © VOL.AT / Roland Paulitsch
von Pascal Pletsch (VOL.AT) / Jörg Stadler (VN) - Egg, Bregenz. – Auf wenig Begeisterung stieß das Video vom illegalen Bobby Car-Rennen durch den Achraintunnel bei den Veranstaltern des Hasar Pub Bobby Car Rennens.

 (15 Kommentare)

Korrektur melden

Die halsbrecherische Fahrt durch den Achraintunnel könnte für die Piloten nun strafrechtliche Konsequenzen haben. „Spielzeuggeräte haben auf der Straße nichts verloren“, stellt der Kommandant der Landesverkehrsabteilung, Rudolf Salzgeber, auf Anfrage der VN klar. Ob sich ein Ermittlungsansatz ergebe, könne man jetzt noch nicht sagen, man werde das Video aber auf jeden Fall noch genauer anschauen. „Vielleicht sind ja Autokennzeichen zu erkennen,“, so Salzgeber.

“Kann fatale Folgen haben”

Welche Strafen den Fahrern im Falle einer Ausforschung drohen, ist ebenfalls noch unklar. Salzgeber: „Das kommt darauf an, was für ein Tatbestand schlussendlich vorliegt. Der Kommandant verurteilt die Aktion aufs Schärfste: „Die Piloten wissen offensichtlich nicht, in was für eine Gefahr sie sich da begeben. So eine Fahrt kann fatale Folgen haben, wenn man bedenkt, dass hier die Autos mit bis zu 80 km/h entgegenkommen.“

“Gefahren sind schwer abschätzbar”

„Selbstverständlich können wir solche Aktionen nicht unterstützen und raten von illegalen Aktionen grundsätzlich ab“, erklärt Matthias Meusburger vom Veranstaltungsteam auf VOL.AT Nachfrage. Die Gefahren, die bei solchen Rennen vorhanden sind, könne man nur schwer abschätzen. „Unabhängig von der rechtlichen Situation kann es zu schweren Unfällen kommen, die auf einer nicht abgesperrten und dementsprechend gesicherten Strecke schnell böse enden können“ , so der passionierte Bobby Car-Fahrer weiter.

Strecke für den Verkehr gesperrt

Nicht zuletzt deshalb veranstaltet das Hasar Pub-Team nun bereits zum dritten Mal ein offizielles Rennen. Dabei wird natürlich die Strecke für den Verkehr gesperrt, aber es werden auch ansonsten eine ganze Reihe an Sicherheitsvorkehrungen getroffen. So gibt es Streckenbegrenzungen, Auslaufzonen und natürlich achte man auch auf die Ausrüstung der Fahrer. Weiters empfiehlt es sich, anders als in dem Video aus dem Achraintunnel zu sehen, idealerweise auch Motorradschutzbekleidung aus Leder zu tragen.

(PPL)

Achraintunnel: Illegales Bobby Car-Rennen

2. Internationales Bobby Car-Rennen im Bregenzerwald

Illegales Bobby Car-Rennen im Bregenzerwald (2009)

Werbung


Kommentare 15

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Vorarlberg-Wahl – ÖVP verlor Richtung Grün und Blau
Die ÖVP hat bei der Landtagswahl am Sonntag in Vorarlberg am stärksten an FPÖ und Grüne verloren. Die NEOS konnten [...] mehr »
Symphonieorchester Vorarlberg begann Saison “tragisch”
Das Symphonieorchester Vorarlberg führte am Samstag die Symphonie Nr. 6 a-mol von Mahler auf. mehr »
Zwei alpine Notlagen am Wochenende
Eine Feldkircherin wurde beim Wandern von einem Stein am Kopf getroffen und die Klinik in Innsbruck geflogen werden. [...] mehr »
Radler in Bregenzer Innenstadt angegriffen
Bregenz. Ein 23-jähriger Radfahrer aus Bregenz ist in der Nacht auf Sonntag in der Bregenzer Innenstadt Opfer von einem [...] mehr »
Arlbergschnellstraße nach Lkw-Unfall bei Bludenz gesperrt
Bludenz. Auf der Arlbergschnellstraße S16 hat sich in der Nacht auf Sonntag ein folgenschwerer Lkw-Unfall ereignet. mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!