GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Ich bin überzeugt, es geht auch anders"

Steurer tritt für
Steurer tritt für "Europa anders" an. ©VOL.AT/Rauch
Konrad Steurer, der für "Europa anders" auf dem Listenplatz 17 kandidiert, über seine Ziele und Vorstellungen.
20 Jahre “die Faehre”

Der Sozialarbeiter, Socialprofit Unternehmer und ehemalige SPÖ-Funktionär Konrad Steurer kandidiert für die Wahlallianz “Europa Anders”. Im März gab er seinen Austritt aus der SPÖ bekannt. Begründet hat er dies mit “Erfahrungen bei der Listenerstellung zur kommenden Landtagswahl” sowie der Schwerfälligkeit bei Erneuerungsprozessen. “Zukünftig”, so Konrad damals, “wolle er seine Energie in hoffnungsvolle Initiativen investieren”.

Eine solche hat er nun bei “Europa anders” nach eigenem Bekunden gefunden. “Die Wahlallianz ‘Europa anders’ ist eine attraktive Wahlalternative für wahrhafte Demokraten, die den derzeitigen Trends in Richtung Etikettenschwindel, mehr Konservativ, noch mehr Neoliberal und immer wieder faschistoid eine deutliche Absage erteilen wollen”, so Konrad. Die Menschen sollen laut Konrad “wieder das Ursprüngliche spüren”: Politik solle vor Unheil schützen, die Wirtschaft lenken und Räume schaffen, die das Leben positiv gestalten lassen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Politik Vorarlberg
  3. "Ich bin überzeugt, es geht auch anders"
Kommentare
Noch 1000 Zeichen