Akt.:

Ice Age 4 – Trailer und Kritik zum Film

Ice Age 4 – Trailer und Kritik zum Film
Ice Age Baby! Pünktlich zum Sommerbeginn kommt bereits zum vierten Mal die kalte Jahreszeit in die heimischen Kinos. Der Animationserfolg von 20th Century Fox jagt erneut wild durch die Jahrtausende und nimmt sich diesesmal die Kontinentaldrift vor – selbstredend ausgelöst vom eichelbesessenen Eichhörnchen Scrat.

Korrektur melden

Auch die alte Truppe aus Mammut Manny, Säbelzahntiger Diego und Faultier Sid ist wieder mit an Bord. Der Charme des Neuen ist mittlerweile zwar verflogen, hat dafür aber einer familiären Vertrautheit Platz gemacht, die ihr temporeiches Niveau hält. Ab Montag im Kino

.Als Scrat auf der Jagd nach seiner Nuss bis zum Erdkern vordringt, setzt er damit das Auseinanderdriften der Kontinente in Gang, in dessen Zuge Manny, Diego und Sid (natürlich wieder vom lispelnden Otto synchronisiert) von der Familie getrennt werden. Auf einer Eisscholle im Ozean müssen sie sich gegen wilde Piraten und Sids bösartige Oma zur Wehr setzen, welche dem gutmütigen Stinker von der übrigen Faultierbagage aufs Auge gedrückt wurde. Und nicht zuletzt haben sie die Wiedervereinigung mit Mannys Familie in Aussicht.

“Ice Age 4″: Oma-Sabber und andere Familienfreuden

“Ice Age 4 – Voll verschoben” setzt dabei wenig neue Akzente – warum auch?! Never change a winning team. So sind die Chaoten-Opossumbrüdern Crash und Eddie ebenso mit von der Partie wie Mannys Tochter Peaches, die mittlerweile Teenagerprobleme hat. Und auch wenn diesesmal weder das Schmelzen der Gletscher noch der Angriff von Dinosauriern die Truppe bedrohen, sondern die Kontinentaldrift, geht es im Kern wieder um den Wert von Freundschaft und Familie.

Neu mit an Bord ist dabei der kleine Maulwurf Louis als großäugiger Verehrer von Mammutschönheit Peaches, der für die Moralschiene des Über-sich-Hinauswachsens steht. Und Sids Oma darf das Ensemble um einige coole Sprüche und viel Sabber in 3D erweitern, da ihr das Gebiss fehlt. Etwas enervierend ist dabei einzig die Entscheidung der Filmemacher, diesesmal vehement auf den Publikumsliebling Scrat zu setzen, der nun samt seiner Eichel allzu oft als Parallelhandlung durchs Bild jagt.

Dies alles ist jedoch verpackt in über weite Strecken beeindruckende Animationsrennen und 3D-Überraschungseffekte, garniert mit zahlreichen Filmzitaten, in denen “Pirates of the Carribean” ebenso persifliert wird wie “Braveheart”. Und abseits des fulminanten Tempos erhält der an Fauna interessierte Kinogeher auch noch zahlreiche Einblicke wie etwa die Antwort auf die Frage, ob Wasser nach Popeln schmeckt, wenn ein Mammut durch den Rüssel trinkt.

(APA)

Werbung


Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Wenn ich bleibe – Kritik und Trailer zum Film
In der Teenager-Romanze "Wenn ich bleibe" verlieben sich die junge Cellistin Mia und der coole Band-Frontman Adam Hals [...] mehr »
Risse im Beton – Kritik und Trailer zum Film
Der 15-jährige Mikail hängt mit seinen Jungs auf der Straße ab und träumt von einem Leben als Rapper. Auf der [...] mehr »
Sin City 2 – Kritik und Trailer zum Film
Neun Jahre sind vergangen, seitdem Frank Miller und Robert Rodriguez eine filmische Adaption des legendären Frank [...] mehr »
Gemma Bovery – Kritik und Trailer zum Film
Der normannische Dorfbäcker Martin liebt die Literatur - und die junge Engländerin Gemma. Der alternde Franzose hält [...] mehr »
Maps to the Stars – Kritik und Trailer zum Film
Mit dem packenden Psycho-Thriller "Maps to the Stars" bringt der kanadische Filmemacher David Cronenberg ("Naked Lunch", [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!