Mehr Nachrichten aus Bregenz
Akt.:

Hoher Zuwachs bei der Hypo Vorarlberg: Gewinn mehr als verdoppelt

Vorstandsvorsitzender der Landes- und Hypothekenbank Vorarlberg, Michael Grahammer. Vorstandsvorsitzender der Landes- und Hypothekenbank Vorarlberg, Michael Grahammer. - © VOL.AT, Goop & Hofmeister
Bregenz – Die Hypo Landesbank Vorarlberg hat zum Halbjahr 2012 ihr Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) mit 91,5 Millionen Euro deutlich gesteigert. Im Vorjahresver­gleichszeitraum lag dieses noch bei 38,8 Millionen. Euro.

 (3 Kommentare)

Korrektur melden

Der hohe Zuwachs erkläre sich durch einmalige Erlöse aus dem vorzeitigen Rückkauf von Hybridanleihen, so Vorstandsvorsitzender Michael Grahammer in einer Aussendung am Dienstag. Ohne diesen Rückkauf läge man beim EGT bei 50,6 Mio. Euro, ein Plus von 30,3 Prozent zum Vorjahr.

Mehr Ausleihungen bei der Hypo Vorarlberg

Die Ausleihungen an Kunden nahmen seit Jahresbeginn um 2,1 Prozent auf 8,7 Milliarden Euro zu. Die Kundeneinlagen betrugen rund 4,5 Milliarden Euro, ein Plus von 6,1 Prozent. Gerade Unternehmer prüften die Bonität ihrer Bank zunehmend genauer.

“Die Entwicklung kommt der Hypo Landesbank Vorarlberg sehr zu Gute und zeigt sich mit einem deutlichen Wachstum der Unternehmenseinlagen von 8,5 Prozent”, sagte Grahammer. Das Umfeld 2012 bleibe weiter sehr herausfordernd, man erwarte dennoch ein “sehr gutes Gesamtjahresergebnis über Vorjahresniveau”.

Wachstum und Rating sichern

Ende Juni beschloss die Bank eine Kapitalerhöhung um bis zu 37 Millionen Euro, um die Eigenmittelausstattung zu stärken. Mit einer Eigenmittelquote von 12,66 Prozent habe man nun eine solide Grundlage. “Damit wollen wir auf langfristige Sicht das Wachstum der Bank, unsere Eigenständigkeit und ein gutes Rating sichern”, so der Vorstandsvorsitzende.

Der weitere Aufbau von Eigenkapital bleibe auch in den kommenden Jahren ein zentrales Thema. Kritik übte Grahammer an der unentschlossenen Haltung der Politik in der Euro-Krise, der volkswirtschaftliche Schaden erhöhe sich täglich. Erste Anzeichen für eine einsetzende Kapitalflucht aus Europa seien deutliche Warnsignale an die Politik, endlich entschlossen zu handeln.

(APA)

Werbung


Ort: Hypo-Passage 1, 6900, Bregenz
Mitarbeiter:
Umsatz:
Webseite: http://www.hypovbg.at

Unternehmer-, Wohnbau- und Veranlagungsbank weiterlesen »
Kommentare 3

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Ländle TV – DER TAG
Heute hat sich Ländle TV Moderatorin Bianca Oberscheider unter die Gästeschar bei der Eröffnung der 69. Bregenzer [...] mehr »
Bregenzer Festspiele: “War Requiem” als Einstand von Philippe Jordan
Bregenz, Wien - Das "War Requiem" von Benjamin Britten, das die Wiener Symphoniker am 28. Juli exakt 100 Jahre nach [...] mehr »
Bregenzer Festspiele: Mit der Eröffnung beginnt das Abschiednehmen
Bregenz - Mit der Eröffnung der 69. Bregenzer Festspiele begann am Mittwoch gleichzeitig auch das Abschiednehmen: Zum [...] mehr »
Bregenzer Festspiele: Wiener Symphoniker unterstützen Kritik am Bund
Bregenz, Wien - Bei der Einforderung der Valorisierung ihrer Subventionen erhalten die Bregenzer Festspiele [...] mehr »
69. Bregenzer Festspiele eröffnet:
Dank und Auszeichnung für Pountney
Bregenz - Bundespräsident Heinz Fischer hat am Mittwochvormittag die 69. Bregenzer Festspiele eröffnet. mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!