Wintereinbruch – Mann geriet bei Wanderung in Vorarlberg in Bergnot

Akt.:
1Kommentar
Der Wanderer konnte unverletzt ins Tal gebracht werden.
Der Wanderer konnte unverletzt ins Tal gebracht werden. - © APA
Hohenems – Ein 21-Jähriger ist am Donnerstagnachmittag bei einer Wanderung in Hohenems in Bergnot geraten. Wegen des gefallenen Schnees war der Weg für den Mann nicht mehr erkennbar, weshalb er sich verirrte und in steiles Gelände geriet.

Kurz vor 21.00 Uhr setzte er einen Notruf ab, woraufhin der Polizeihubschrauber “Libelle” den Wanderer barg und unverletzt ins Tal brachte, teilte die Polizei mit.

Der Mann war gegen 17.00 Uhr alleine zu der Wanderung von Hohenems über das Gsohl nach Götzis aufgebrochen. Laut Polizei wählte der lediglich mit leichten Sneaker-Schuhen ausgerüstete Mann den Aufstieg über den Äuelegrat. Dabei verlor er die Orientierung und landete schließlich im Gebiet oberhalb des Grats.

Die Bergrettung Hohenems war mit zehn Mann, zwei Fahrzeugen und dem Polizeihubschrauber im Einsatz.

(APA/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

Hohenems.
VOL.AT

Suche in Hohenems

Suche filtern

Top Jasser
  1. guenther64 81955 Punkte
  2. helmut52 74231 Punkte
  3. corinnna 61123 Punkte
28 Jasser online mehr
Neues aus Hohenems