GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Von Hohenems aus hoch hinaus

Als Gast der Vorpremiere wird Ely Jacques Kahn IV., Urenkel des Architekten, in Hohenems zu Gast sein.
Als Gast der Vorpremiere wird Ely Jacques Kahn IV., Urenkel des Architekten, in Hohenems zu Gast sein. ©(Foto: Nikolai Dörler)
 Die Stadt Hohenems und das Jüdische Museum Hohenems laden am Sonntag, dem 17. September, zur Vorpremiere des Dokumentarfilms „Hohenems – Manhattan: Die Wolkenkratzer des Ely Jacques Kahn“ ein. 

Von Hohenems nach Wien, von Wien nach Paris, von Paris nach New York folgt diese Dokumentation den Spuren des Architekten Ely Jacques Kahn. Seine Karriere umspannt mehr als ein halbes Jahrhundert. Rund vier Dutzend Wolkenkratzer errichtete er in dieser Zeit – und prägte damit die Skyline Manhattans von der Wall Street bis zum Broadway: Der Wolkenkratzer „120 Wall Street“ ist eines seiner bekanntesten Gebäude. Die Dokumentation von Ingrid Bertel und Nikolai Dörler greift Kindheitserinnerungen an Hohenems auf, fängt Impressionen der Studienjahre in Paris ein, fragt nach den freundschaftlichen Beziehungen zu den Mitgliedern der Wiener Secession und der Wiener Werkstätte und sucht die Spuren Kahns in New York bei Mitgliedern seiner Familie, bei Freund/innen, Bewunderer/innen, Expert/innen oder den Bewohner/innen seiner Wolkenkratzer.

Die Vorpremiere im Beisein von Ely Jacques Kahn IV, dem Urenkel des Architekten, findet am Sonntag, dem 17. September, um 20 Uhr im Hohenemser Salomon-Sulzer-Saal, Schweizer Straße 21, statt. Der Eintritt ist frei! Die Dokumentation ist tags darauf, am 18. September um 22.30 Uhr, im Rahmen des „Kulturmontag“, in ORF 2 zu sehen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Hohenems
  3. Von Hohenems aus hoch hinaus
Kommentare
Noch 1000 Zeichen