GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schlemmen für die Ruinensanierung

Wolfgang Friedl und Josef Felder übergaben den Scheck an VV-Obmann  Dieter Heidegger (v.r.)
Wolfgang Friedl und Josef Felder übergaben den Scheck an VV-Obmann Dieter Heidegger (v.r.) ©TF
Hohenems. Am kommenden Freitag lädt die Palast-Gastronomie von Andrew Nussbaumer im Rahmen des dreitägigen Mittelalter-Spektakels „Palastbelagerung“ um 20 Uhr zum Patrizieressen.

Dabei wird im Palast-Innenhof (bei Schlechtwetter im Palast) mit viel Spaß und einer anständigen Portion Mittelalter für die Sanierung der Ruine Alt-Ems geschlemmt und gefeiert. Der Preis pro Person beträgt 59,50 Euro und inkludiert Speis & Trank und sonstige Überraschungen bis Schlag Mitternacht. „Sämtliche Einnahmen gehen direkt an den Sanierungsfond der Ruine Alt-Ems“, freut sich Dieter Heidegger, der Obmann des Verkehrsvereins, der als Trägerverein für die Sanierung der Ruine Alt-Ems fungiert.

Die Teilnehmerzahl beim Patrizieressen ist auf 50 begrenzt. Anmeldungen an info(at)alt-ems.at. Der Beitrag ist anschließend direkt auf das Sanierungskonto des Verkehrsverein Hohenems, Konto 19562 BLZ 37438, einzuzahlen. 500 Euro für die Erhaltungsarbeiten des Hohenemser Wahrzeichens erbrachte auch der Schlossberglauf 2012, wobei jeder Läufer mit fünf Euro seines Startgeldes zur Sanierung der Burgruine Alt-Ems beitrug. Josef Felder vom veranstaltenden Verein TECTUM HC Hohenems und Hauptsponsorvertreter Wolfgang Friedl übergaben den 500 Euro-Scheck an VV-Obmann Dieter Heidegger. 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Hohenems
  3. Schlemmen für die Ruinensanierung
Kommentare
Noch 1000 Zeichen