Ein erfolgreiches Jahr für die Hohenemser SMS

Von Gemeindereporter Ferdl Tschabrun
Renate Moosmann mit ihren erfolgreichen Leichtathletinnen der Sportmittelschule Markt.
Renate Moosmann mit ihren erfolgreichen Leichtathletinnen der Sportmittelschule Markt. - © TF
Dritter Rang für Schülerinnen der SMS Markt bei der Leichtathletik-Bundesmeisterschaft

Hohenems. Mit dem dritten Platz bei den Leichtathletik-Bundesmeisterschaften der Mittelschulen mit sportlichem Schwerpunkt in Wien krönten die Mädchen der Sportmittelschule Hohenems Markt ein Jahr mit zahlreichen Spitzenplätzen bei Landes- und Bundesmeisterschaften.

Die von Renate Moosmann trainierten Mädchen hatten sich bei den Schul-Landesmeisterschaften in Rankweil mit insgesamt 12.167 Punkten und einem Vorsprung von 410 Punkten auf auf die Zweitplatzierten, das Team der SMS Wolfurt, ganz klar für den Bundesbewerb qualifiziert. Dabei belegten Anna-Lea Zerlauth, Emma Marte und Sarah Riedmann mit den Plätzen 1, 3 und 5 Spitzenränge und auch Sarah Enz und Eva Stockklauser trugen ihren Teil zum guten Abschneiden bei.

Bei diesen alle zwei Jahre zur Austragung gelangenden Vergleichsmeisterschaften der Sportmittelschulen war ein Vierkampf aus Kugelstoß (weiblich 3 kg, männlich 4 kg), Weitsprung, sowie einem 60 Meter und einem 1.500ß Meter-Lauf zu absolvieren. Eine Mannschaft bestand aus höchstens fünf Schüler(inne)n, wobei die vier Punktebesten für die Gesamtwertung herangezogen wurden.

Auch die von Elmar Albrich betreuten Burschen aus der SMS Markt, die als Sieger der Landesmeisterschaft das Team der SMS Nüziders als Zweite sogar um 1.146 Punkte distanzierte, vertrat Vorarlberg bei den Bundesmeisterschaften in Wien. Dort konnten sich Aaron Fontain, Patrik Raidel, Noa Mathis, Noah Winkler und Kilian Feurstein gegen eine starke Konkurrenz schließlich auf dem siebten Endrang platzieren.

Die von Dursun Kaya und Patrick Scherrer trainierten Burschen der Fußballmannschaft holten sich heuer zum zweiten Mal den Titel in der Schülerliga-Landesmeisterschaft. Bei der im burgenländischen Illmitz ausgetragenen Bundesmeisterschaft lief es dann nicht mehr so gut, am Ende schaute Platz zehn heraus. Keine Bundesmeisterschaften fanden heuer im Turn10-Bewerb statt, bei dem die Mädchen und Burschen aus der Emser SMS mit vier ersten, drei zweiten und einem dritten Rang wieder die Nummer eins im Land waren.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Gefährliche Straße in Höchst: ... +++ - 14-Jährige aus Dornbirn vermis... +++ - Starkregen am Mittwoch: Vorarl... +++ - Konjunkturaufschwung im Vorarl... +++ - Feuerwehr musste brennenden Ko... +++ - Festspiele: Begeisterter Appla... +++ - Nach dem Regen kommt die Hitze... +++ - Tourismus: Guter Start in die ... +++ - Zwei Vorarlbergerinnen schenke... +++ - Vorarlberg: Kunst im Abbruchha... +++ - Vorarlberg: 40.000 Euro erbeut... +++ - Vorarlberg/Schwarzenberg: Voti... +++ - Neue App aus Vorarlberg macht ... +++ - Mehr Flüchtlinge als Kleindeal... +++ - Gefährliche Straße in Höchst: ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Hohenems.
VOL.AT

Suche in Hohenems

Suche filtern

Top Jasser
  1. guenther64 84663 Punkte
  2. helmut52 74231 Punkte
  3. corinnna 65246 Punkte
20 Jasser online mehr
Neues aus Hohenems