Page 1Page 1 CopyGroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Defibrillator-Einschulung im Stadiongelände Herrenried

Notfälle rund um das Herz-Kreislaufsystem stellen in Österreich die häufigste Todesursache dar. Gerade in so einem Notfall ist das sofortige Eingreifen kompetenter ErsthelferInnen besonders wichtig und lebensrettend.
Defibrillator-Einschulung im Stadiongelände Herrenried

Aufgrund dessen wurde auf Initiative der Stadt Hohenems und der Unterstützung zahlreicher Sponsoren im Stadion Herrenried ein öffentlich zugänglicher Defibrillator installiert.

Am vergangenen Samstag trafen sich Michael Derka und Anton Amann vom Amt der Stadt, die Stadionmitarbeiter sowie Funktionäre und Trainer des VfB und der Blue Devils zu einer zweistündigen Schulung im Umgang mit dem neu angeschaffenen Gerät.

Robert Edlinger vom „Roten Kreuz“ erklärte zu Beginn kurz die wichtigsten Schritte bei der „Ersten Hilfe“, ehe er die Funktionsweise des Defibrillators und dessen Handhabe erläuterte und abschließend auf die zahlreichen Fragen der Anwesenden einging.

 

Stadtrat Friedl Dold bedankte sich bei allen Teilnehmern und betonte zum Schluss nochmals die Wichtigkeit des mitunter lebensrettenden Geräts: „Die Schulung soll dazu beitragen, dass eine gewisse Sicherheit im Umgang mit dem Gerät entsteht, denn wer Angst vor dem Defibrillator hat, benutzt ihn im Ernstfall nicht.“

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Hohenems
  3. Defibrillator-Einschulung im Stadiongelände Herrenried
Kommentare
Noch 1000 Zeichen