GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Baden, Sport und Spiel zum Schulschluss

Abkühlung im Familienbecken war beim Bade-, Spiel- und Sporttag besonders gefragt.
Abkühlung im Familienbecken war beim Bade-, Spiel- und Sporttag besonders gefragt. ©TF
Die Mittelschule Herrenried führte zum Schulschluss ein Schwimm- und Spielefest durch
Bade- und Sporttag der MS Herrenried.

Hohenems. Nachdem der Bade- und Sporttag zum Schulschluss im Vorjahr wegen Schlechtwetter abgesagt werden musste, ging diese Veranstaltung der Mittelschule Herrenried heuer bei herrlichem Sommerwetter im Erholungszentrum Rheinauen über die Bühne.

Ein bestens geplanter Sport- und Spieletag brachte den 280 Schülern aus 13 Klassen einen Vormittag lang Abwechslung vom Schulalltag, sportliche Betätigung und Spaß in Hülle und Fülle im mit 13 Hektar größten Freibad Westösterreichs. Die insgesamt 26 Stationen boten jedem etwas, und so kamen sowohl die Sportbegeisterten und Wasserratten als auch die weniger bewegungsfreudigen Sportmuffel auf ihre Kosten.

Zur Auswahl standen unter anderem etwa Fuß-, Volley- und Völkerball, Boccia, Tischtennis spielen, Federball und Zielwurfspiele, Rope-Skipping und Hula Hoop, Rucksackball, Staffelläufe, Ball über die Schnur sowie kleine Spiele wie Frisbee etc. Beim Jonglieren mit Bällen, Tellern und Diabolos oder beim Balancieren auf der Slackline konnten die Schüler ihre Geschicklichkeit beweisen, während beim Freiluftschach eher Köpfchen gefragt war.

Und natürlich standen – der Sporttag ging ja schließlich in den Rheinauen über die Bühne – eine Reihe von Bewerben am Alten Rhein und in den verschiedenen Becken des Freibades statt. Diese reichten vom Luftmatratzen- und Kleiderschwimmen und Wasserball über Wasserspringen und Staffeln im Wasser bis zur Wassergymnastik und dem Verfeinern der Schwimmtechnik. Und auch die Wellenrutsche ins Familienbecken und die 83 Meter lange Erlebnisrutsche in den Alten Rhein wurden ausgiebig genutzt.

Und weil sportliche Betätigung an der frischen Luft auch hungrig macht, hatten der Elternverein und die Offene Jugendarbeit Hohenems (OJAH) eine gesunde Jause vorbereitet mit Tomaten, Gurken, Wassermelonen, Karotten Paprika und Kohlrabi vorbereitet, die in der Pause vor dem u

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Hohenems
  3. Baden, Sport und Spiel zum Schulschluss
Kommentare
Noch 1000 Zeichen