“Haltet den Rhein sauber!” – Robidog-Stellen in Ems werden zu Mülldeponien

Akt.:
5Kommentare
Mülldeponien sorgen für Unmut.
Mülldeponien sorgen für Unmut.
Hohenems. – Ein VOL.AT-User hat am Montag Bilder von überquellenden Robidog-Stellen am Waibel-Loch und in der Nähe vom alten Bad in Hohenems gemacht. Statt Hundekot-Säcken wird Sperrmüll abgeladen.

Sperrmüll, Restmüll, Essensreste und vieles mehr werden bei den so genannten Robidog-Stellen am Alten Rhein in Hohenems einfach abgeladen. Die Robidog-Stellen werden so einfach zu illegalen Mülldeponien umfunktioniert. “Eigentlich sollten dort nur Hundekotsäckchen entsorgt werden”, ärgert sich der VOL.AT-User. “Dabei wäre es so einfach den Alten Rhein sauber zu halten.”

Verbote oder Plastiktonnen?

Das Müllproblem ist seiner Meinung nach mit Verboten kaum zu lösen. Vielmehr solle man sich ein Beispiel an den Gemeinden Altach und Diepoldsau nehmen und Plastiktonnen aufstellen, appelliert er. Zudem schlägt der User vor, Hinweistafeln mit dem Text “Haltet bitte den Alten Rhein sauber und werft bitte den Müll in die Plastiktonnen” aufzustellen. (AHA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- 15 Jahre Haft für Mord- und Ra... +++ - Frauen an die Macht: 10. Vorar... +++ - Vorarlberg: Zwei Verletzte bei... +++ - Eislaufen im T-Shirt in Hohene... +++ - Vorarlberg: Landesbudgetentwur... +++ - Andelsbuch: Stark alkoholisier... +++ - Lustenau: Grüne befürchten Ver... +++ - Der BayWa-Gartentipp auf VOL.A... +++ - Verkehrssicherheitswoche 2017:... +++ - Ausgezeichnete Orgelklänge - M... +++ - Vorarlbergs Seilbahner sind ge... +++ - Roboterpferd von Ländle-Tüftle... +++ - Vorarlberg braucht mehr Tagesm... +++ - Vorarlberg: Wirrer Raub- und M... +++ - Vorarlberg: Neunjähriger mit A... +++
5Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung