Mehr Nachrichten aus Andelsbuch
Akt.:

Hofgemäß

"Ausgezeichnete Architektur heißt: den Bezug zur Raumplanung ernst nehmen." Andreas Mohr, Architekt "Ausgezeichnete Architektur heißt: den Bezug zur Raumplanung ernst nehmen." Andreas Mohr, Architekt - © DarkoTodorovic
von Florian Aicher - Andelsbuch – Hof: Das bedeutet ursprünglich eine Erhebung, ein eingehegter Ort. Daraus wird: von Bauten umstellt, Gehöft, Gut, dann Haus, bis hin zum Herrensitz. Dazu gehört: höfig, was gesellig, vergnügt meint und fein, gebildet.

 (5 Kommentare)

Korrektur melden

All das s c h e i n t auf dieses Anwesen gemünzt: Auf einem Sporn in der fast umlaufenden Biegung des munteren Brühlbachs gelegen, durch den Neubau zu einer Hofanlage geschlossen, wo der Hausherr gekonnt-gebildet seinem Polsterer-Handwerk nachgeht, mit der Familie wohnt und mit Kunden, Mitarbeitern und Gästen Geselligkeit pflegt. Einiges kommt da zusammen.

Was man auch so erzählen kann: Das Wasserbauamt sah sich zu einer Bachregulierung genötigt, die Gemeinde plante einen neuen Brückenschlag, der anliegende Betrieb prosperierte und brauchte mehr Raum. Was entstand, geht über einen einzelnen Zweck hinaus, übersteigt, was ein Einzelner vermag. Und strahlt, ganz aus dem Ort gewachsen, über diesen hinaus.

Die kleine, feine, mittlerweile übers Ländle hinaus bekannte Polsterei platzt buchstäblich aus allen Nähten – Lagerflächen für Stoffe und Häute, Ausstellungsräume für Meisterstücke, ein Atelier für die Entwicklung, Büroräume und Betriebsräume müssen sinnvoll mit der bestehenden Werkstatt über drei Etagen mit Lift verbunden werden. Dem Altbau wird ein Hof vorgelagert mit unterirdischem Heizraum und Verbindung zum Lager im Neubau – massiv und absolut dicht in Beton konstruiert, mit einem Sockel für die Obergeschoße und mit künstlicher Geländekante zum tiefer liegenden Grundstück und zum Bachlauf.

Darüber schließen stufenlos Kundenempfang, Büro und Ausstellungsraum an den Hof an, gefolgt vom Atelier im Obergeschoß – dem Labor für die Entwurfsarbeit mit den Kunden. Alles über dem Sockel ist in einem Holzbau untergebracht – ein verdichtetes, entschiedenes Volumen. Dessen Silhouette wird mit der Prägnanz einer Kinderzeichnung linear betont, indem der Blick dank raumhaltiger Verglasung von Giebel zu Giebel durch den ganzen Bau geht. Dagegen sind die Längsseiten geschlossen, ausgenommen der „scheunentorgroße“ Zugang vom Hof, der den Blick durchs Gebäude auf den Kirchturm freigibt und damit den privaten Hof und die Gemeinde verknüpft. Diesem Bau vorgelagert ist eine Loggia: Regen- und Sonnenschutz, Platz für Begegnungen und Treppe – Mittler zwischen geschlossenem Haus und offenem Hof, was diesen zum Lebensraum erweitert. „Was da für willkommene Räume entstanden sind, wo man zwischen heißen Entwurfs- Sessions für sich den Kopf kühlen kann, oder geborgen und doch in der Betriebsamkeit mit Kunden sinniert, oder gemeinsam Brotzeit macht, oder mit Freunden das Feierabendbier genießt,“ rühmt der Bauherr das Ineinandergreifen der Räume nach Plänen von Architekt Andreas Mohr.

Der Bau zeugt vom Geist des „Werkraum Bregenzerwald“ – einem Zusammenschluss innovativer Handwerker aus der Bau- und Einrichtungsbranche – dem der Bauherr als Mitglied seit Beginn verpflichtet ist. Da wird eine Auffassung vom Handwerk gepflegt, das sich umfassend der Sache zuwendet und sich nicht im Kämmerlein der Profession verkriecht. Forschung, Entwurf, Produktion, Vertrieb – das gehört zusammen und wandelt sich stets. Das zeigt gerade die anspruchsvolle Konstruktion des Bauwerks selbst: Es ist ein „Heimspiel“, ausgeführt vorwiegend vom „Werkraum“-Mitglied Zimmerei Kaufmann mit Statiker Konrad Merz. Was einfach erscheint, setzt Leidenschaft für die Sache voraus – da erst war sie nach längerer Suche zu finden. Enggestellte Dreigelenkbinder aus Holz (lediglich die beiden Flanken des Zugangs sind aus statischen Gründen aus Stahl) bilden die Tragstruktur, innen mit sichtbaren Brettsperrholztafeln beplankt – Aussteifung und sichtbare Raumschale in einem. Mit der Massivbalkendecke in Fichte gewährleisten sie das konstante Raumklima eines Massivbaus. Die Dämmung liegt außen davor, ist hinterlüftet und vertikal verschalt – eine Konstruktion, die sich über Wand und Dach gleichermaßen zieht und so die kompakte Erscheinung unterstreicht. Die Loggia, teilweise bis unters Dach gehend, steht als eigenes Bauwerk davor und bildet einen kräftigen Kontrast mit seinen kräftigen, auf Abstand horizontal verlegten Hölzern, in welche die einläufige Treppe eingebunden ist.

Diese Komposition bringt in ihrer Klarheit und Entschiedenheit die Überzeugung des Architekten zum Ausdruck, dass ein Haus mehr als ein selbstgenügsames Objekt zu sein hat. „In einem Land, das so viele Architekturpreise einsammelt, darf man daran erinnern, wie wichtig der Bezug zur Raumplanung ist.“ Nicht Haus allein, sondern ums Haus und übers Haus hinaus – Hof eben.

Daten & Fakten

Objekt: Zubau Mohr Polster, Andelsbuch
Bauherr: Mohr Polster, Johannes Mohr
Planung: DI Andreas Mohr, Wien

Statik Holzbau: merz kley partner, Dornbirn
Statik Massivbau: planDREI, Andelsbuch

Objektdaten:
Nutzfläche: 480 m²
Fertigstellung: Juli 2011

Bauweise: Kellerbereich in Massivbauweise aus Beton und Natursteinmauerwerk im Außenbereich. Erdgeschoß und Obergeschoß in Holzbauweise (3-Gelenkbogen). Einheitliche Holzverschalung der Außenwände und der Dachhaut. Ausführung aller Verglasungen in 3-fach-Isolierverglasung. Platzgestaltung mit Natursteinpflaster aus der Region

Ausführung:

Holzbau: Kaufmann Zimmerei und Tischlerei, Reuthe
Massivbau: Oberhauser & Schedler Bau, Andelsbuch
Bauleitung: FF Bauleitungsbüro, Dornbirn
Glasbau: MGT Glastechnik, Feldkirch
Türen und Fenster: Schwarzmann das Fenster, Schoppernau
Elektrik: Elektro Willi, Andelsbuch
Metallbau: Walter Cernenschek, Lingenau

Leben & Wohnen

Für den Inhalt verantwortlich:
vai Vorarlberger Architektur Institut

Das vai ist die Plattform für Architektur, Raum und Gestaltung in Vorarlberg, Neben Ausstellungen und Veranstaltungen bietet das vai monatlich öffentliche Führungen zu privaten, kommunalen und gewerblichen Bauten. Mehr unter architektur vorORT auf v-a-i.at

Werbung


Kommentare 5

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Tolle Erfolge für Wälder Schützen bei der Staatsmeisterschaft
Vom 10. -13.4.2014 fand in Krieglach (Steiermark) die Österreichische Meisterschaft Luftgewehr und Luftpistole statt. [...] mehr »
„Zart besaitet” in der Pfarrkirche Andelsbuch
„Zart besaitet" ist eine Wiener Barockband, die sich verliebt hat: in die Musik von Monteverdi, Purcell, Dowland und [...] mehr »
RW Rankweil vs FC Egg im Livestream – Topduell in Andelsbuch
Das Meisterschaftsspiel zwischen RW Rankweil und FC Egg wird von Ländle TV in Kooperation mit VOL.AT im Livestream [...] mehr »
Zwei Podestplätze in Andelsbuch
Bei den Crosslauf-Landesmeisterschaften in Andelsbuch gab es für die jüngsten Läufer der TS Bregenz-Vorkloster zwei [...] mehr »
Blueskonzert im Bahnhof
Am Mittwoch, 23. April, 20 Uhr, findet im Bahnhof Andelsbuch ein Konzert von Björn Berge statt. Groß wie ein Haus, und [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!