GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Eine „Box“ für die Kleinkindbetreuung

Mit den zusätzlichen Räumlichkeiten hat die Gemeinde auf den steigenden Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen reagiert.
Mit den zusätzlichen Räumlichkeiten hat die Gemeinde auf den steigenden Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen reagiert. ©Laurence Feider
Beim Wäldermarkt am 1. Mai 2017 wird die „Spielbox“ feierlich eröffnet.
Spielbox

Hittisau. Ein Container für die Kinderbetreuung? Was nach unpersönlichem Provisorium klingt, entpuppt sich als gemütlicher Holzbau, indem sich seit Herbst 2016 Kinder ab eineinhalb Jahren pudelwohl fühlen. Ganz nach dem Motto „klein aber fein“ fanden auf rund 70 Quadratmeter Garderobe, Leseecke, Bastelecke, Ruheraum, ein Küchenblock und Toiletten Platz.

Rasche Umsetzung

Geplant wurde das Holzbauwerk am Rande des Gemeindespielplatzes – mittlerweile als „Spielbox“ bekannt – von Wolfgang Bilgeri/Plan B aus Hittisau. Bei der Ausführung des komplett autarken Holzcontainers kamen nur Handwerker aus der Region zum Einsatz. Die Gemeinde Hittisau reagierte damit auf den steigenden Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen. Die Verantwortlichen der Spielgruppe Ringelreia – mittlerweile Kleinkindbetreuung – waren von Anfang an in die Planung involviert und konnten bei Raumaufteilung, Ausstattung und Einrichtung mitentscheiden. „Von der Idee – die übrigens die ehemalige Leiterin der Spielgruppe Ida Bals hatte – bis zur Inbetriebnahme hat es gerade mal ein halbes Jahr gedauert“, so Sara Plötzeneder-Natter Obfrau vom Verein Spielgruppe Ringelreia.

Feierliche Eröffnung

Ein Schwerpunkt liegt bei der Förderung von kreativem Schaffen – aber auch Aktivitäten an der frischen Luft stehen jeden Tag auf dem Programm. Hier teilen sich die Kinder aus der Kleinkindbetreuung den Spielplatz mit den Kindern aus dem Kindergarten. Einziger Unterschied: Die Kindergartenkinder tragen gelbe Warnwesten, die Spielgruppenkinder orange. Offiziell eröffnet wird die Spielbox als Auftakt des Wäldermarkts am 1. Mai 2017. Nach der feierlichen Eröffnung um 10 Uhr sind alle Interessierten bis 12 Uhr eingeladen, sich ein Bild von der neuen Einrichtung zu machen.

Neue Waldgruppe

Die Spielbox ergänzt das bestehende Angebot an Kleinkindbetreuung im Gebäude des Kindergartens und ist immer vormittags, dienstags und donnerstags auch nachmittags geöffnet. Bei Bedarf wird Mittagsbetreuung angeboten. Insgesamt werden derzeit rund 40 Kinder ab eineinhalb Jahren bis zum Kindergarteneintritt von acht Betreuerinnen betreut. „Alle Gruppen sind voll und es gibt schon wieder eine Warteliste. Ab Herbst werden wir mit einer Wald- und Wiesenspielgruppe starten“, verrät Sara Plötzeneder-Natter.

Verein Ringelreia

Geleitet wird die Kleinkindbetreuung vom Verein Ringelreia, der vor rund 20 Jahren als Eltern-Initiative gegründet wurde. Der Vorstand besteht neben der Obfrau aus Obfraustellvertreterin Silvia Knisel, Kassierin Sabine Rumpold und Schriftführerin Rebecca Bartenstein. Die pädagogische Leitung hat Kerstin Aberer, für die Wald- und Wiesengruppe ist Eva Bischofberger verantwortlich.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Hittisau
  3. Eine „Box“ für die Kleinkindbetreuung
Kommentare
Noch 1000 Zeichen