GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Der dritte Wäldermarkt tischt auf

Jung und Alt trifft sich beim 3. Wäldermarkt am kommenden Montag 1. Mai.
Jung und Alt trifft sich beim 3. Wäldermarkt am kommenden Montag 1. Mai. ©Veranstalter
„Uftischat“ heißt der Themenschwerpunkt beim Wäldermarkt am Montag, 1. Mai 2017.
Wäldermarkt in Hittisau

Hittisau. Zuerst kommt der Teig hauchdünn aus der Nudelmaschine, dann werden kleine Rechtecke ausgestochen, darauf kommt frischer Ziegenfrischkäse aus dem Bregenzerwald und schon sind die Ziegenfrischkäseravioli fast fertig. Dies alles passiert vor den Augen der Besucher beim Wäldermarkt am 1. Mai 2017. Der Stand vom Restaurant „s‘Ernele“ im Romantikhotel Schiff ist nur einer von insgesamt zwölf Genussständen, die den diesjährigen kulinarischen Schwerpunkt beim dritten Wäldermarkt ausmachen.

Wälder Streetfood

Allen ist gemeinsam, dass nach dem Motto „Streetfood wälderisch interpretiert“ direkt auf dem Markt frisch gekocht wird. Bei den meisten kommen wie bei Felix Gross vom s’Ernele vorwiegend Lebensmittel aus der Region in den Topf und auf den Teller. Die Marktbesucher können sich so durch diverse kulinarische Köstlichkeiten durchprobieren – von der vor Ort geräucherten Forelle bis zum Riebel aus der Eisenpfanne. Auch Brot wird beim Wäldermarkt frisch gebacken. Zur besseren Orientierung sind alle kulinarischen Stände mit einem zwei Meter großen Holz-Kochlöffel gekennzeichnet.

Besonderer Markt

Neben dem Schlemmen bietet der dritte Wäldermarkt wieder eine bunte Vielfalt an Besonderheiten, die die Region hergibt. Insgesamt 61 Aussteller – alle aus dem Bregenzerwald – stellen ihre Stände beim Wäldermarkt auf und machen Hittisau zur großen Flaniermeile. „Vom Zirbenbett bis zum handgefertigten Schmuck ist alles dabei“, so Christina Fetz-Eberle vom Verein „Vielfalt Handel Hittisau“. Neben regionalen Produkten wie Wurstspezialitäten, Sennereiprodukten, Kräutern und Gewürze spielt heimisches Kunsthandwerk beim Wäldermarkt die Hauptrolle. Bei Kreativem aus Filz, Stoff, Holz, Papier, Beton und Wolle wird die Auswahl schwer fallen.

Programm für alle Sinne

Ein buntes Programm sorgt auch heuer wieder dafür, dass der Tag wie im Flug vergeht. Erstmals gibt es nicht nur ein Kinderprogramm, sondern auch eine vom Verein Spielgruppe Ringelreia angebotene Kinderbetreuung. Eltern, die gemeinsam mit ihren Kindern etwas erleben wollen, können in der Upcycling-Werkstatt weggeworfenen Dingen neues Leben einhauchen. An der „Waffelbar“ kann sich jeder eine Waffel nach seinem persönlichen Geschmack backen. Außerdem auf dem Programm: Kinderschminken und Streichelzoo. Für die musikalische Umrahmung spielt der Musikverein Hittisau-Bolgenach beim Feuerwehr- und Kulturhaus auf. Mit Schnitzel, Pommes und Grillspezialitäten sorgen sie nicht nur für Ohren- sondern auch für Gaumenschmaus. Den gibt es auch beim Krankenpflegeverein – der lädt zur Wälderbier-Probe und Weißwürsten mit Brezel. Die Hittisauer Bäuerinnen verwöhnen Naschkatzen mit hausgemachten Kuchen.

Museum besuchen

Auch das Frauenmuseum macht beim Wäldermarkt mit – den ganzen Tag über können Besucher das Museum zum halben Preis besuchen. Um 18 Uhr findet eine öffentliche Führung statt.

Ein Folder mit dem detaillierten Programm und allen Ausstellern steht unter www.hittisau.at zum Download bereit.

 

Info:

3.Wäldermarkt

Montag, 1. Mai 2017

10 bis 17 Uhr in Hittisau

Bei jeder Witterung – bei schlechtem Wetter findet der Markt in den Schulen und im Saal statt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Hittisau
  3. Der dritte Wäldermarkt tischt auf
Kommentare
Noch 1000 Zeichen