GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

570 Tonnen Bergkäse pro Jahr

Hittisau ist die alpenreichste Gemeinde in ganz Österrreich.
Hittisau ist die alpenreichste Gemeinde in ganz Österrreich. ©Sennerei Hittisau
Seit 40 Jahren produziert die Sennerei Hittisau heimische Käsespezialitäten.
Sennerei Hittisau

Hittisau. Sechs Millionen Kilogramm Heumilch (silofreie Milch) werden in der Sennerei Hittisau im Jahre zu Bergkäse, Emmentaler und Sennbutter verarbeitet. 2016 wurden daraus 570 Tonnen Bergkäse, 25 Tonnen Emmentaler und 24 Tonnen Sennbutter. Dennoch ist die 1977 gegründete Sennerei Hittisau eine kleine Dorfsennerei und dies möchte sie auch bleiben. „Wir setzen mit internen Regelungen alles daran, die Tendenz der immer steigenden Milchanlieferungsmengen zu drosseln, um dadurch unseren Landwirten auch in Zukunft weiterhin einen fairen Milchpreis zahlen zu können“, so Leopold Nenning, Obmann der Sennerei Hittisau.

Nur Heumilch

Die Milch stammt ausschließlich von 65 Heumilchlieferanten und wird täglich mittels eigenem Milchsammelwagen abgeholt und auch täglich verarbeitet. Im Sommer werden auch die Alpgebiete täglich abgefahren und die Alpmilch vor Ort abgeholt – sie macht einen Viertel der verarbeiteten Milch aus. Der in der Dorfsennerei hergestellte „Hittisauer Bergkäse“ hat sich mittlerweile einen Namen gemacht und erhielt bereits zahlreiche Auszeichnungen. Zuletzt 2016 bei der Schwarzenberger Käseprämierung – hier gab es gleich zweimal „Gold“ (mild und würzig). Zu den weiteren Spezialitäten gehört die Hittisauer Sennbutter, diese wird nach wie vor traditionell im Butterfass erzeugt und in umweltschonendem Pergamentpapier verpackt.

Käse rund um die Uhr

Erhältlich sind die Hittisauer Sennereiprodukte in einem eigenen Verkaufsladen mit vielseitigem Sortiment an verschiedenen Käsesorten und sonstigen Spezialitäten. Hier gibt es regionale Produkte, vor allem von umliegenden Dorfsennereien und Hittisauer/Bregenzerwälder Produzenten. So stammen z.B. die Freilandeier, der Ziegenfrischkäsle und das Bauernjoghurt direkt von Hittisauer Bauern. Zum Sortiment gehören aber auch verschiedenste Schaf- und Ziegenprodukte, Kräutersalz, frisch gepresste Öle, Sig (Wälder Schokolade) u.v.m. Seit dem Frühjahr 2016 gibt es die Möglichkeit auch außerhalb der Ladenöffnungszeiten den Käse zu kaufen. Der Käse-Automat vor dem Laden kommt bei Gästen und Einheimischen sehr gut an.

Damals und heute

Wer Näheres über die Käseproduktion in Hittisau erfahren möchte, kann über das Tourismusbüro eine Führung im Alpsennerei-Museum buchen. Hier erhält der Besucher einen Einblick in eine voll funktionstüchtige historische Alpsennküche und erfährt bei einer Filmvorführung, wie sich die Käseproduktion im Laufe der Zeit verändert hat. Den Abschluss macht eine Käseverköstigung.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Hittisau
  3. 570 Tonnen Bergkäse pro Jahr
Kommentare
Noch 1000 Zeichen