GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Herbstdepression: Sonnenlicht hilft

Ela aus Bregenz genießt die Sonnenstrahlen und den Tag in der Natur.
Ela aus Bregenz genießt die Sonnenstrahlen und den Tag in der Natur. ©VOL.at: Roland Paulitsch
Schwarzach - Im Fachjargon „Saisonabhängige Depression“ (SAD) genannt, im Volksmund „Herbstdepression“ – doch wie auch immer man es nennt, fast jeder Mensch kennt die Symptome einer Depression zumindest in abgeschwächter Form: Stimmungstiefs, Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Lustlosigkeit und mangelnder Appetit.
Herbstdepression: Sonnenlicht hilft

Besonders häufig von diesen Symptomen betroffen sind laut Experten Frauen von 25 bis 45 Jahren. Die „klassische“ Herbstdepression wird vor allem durch einen Mangel an Sonnenlicht ausgelöst – der Serotoninspiegel (die „Glückshormone“) fällt in den Keller, während der Melatoninspiegel, der für die „schlechte Laune“ verantwortlich ist, im gleichen Maße steigt. Kurzzeitige Abhilfe verschafft z.B. Schokolade (erhöht den Serotoninspiegel) – von Dauer und deshalb effizienter sind aber körperliche Aktivität, „am besten bei Sonnenlicht“, bestätigt Peter Lissy, Psychotherapeut beim IfS in Feldkirch: „ Auch wenn es bedeckt ist, ist die Lichtmenge immer noch besser und stärker als bei einer speziellen Lampe. Deshalb raus gehen und sich bewegen.“

Herbstdepression: Sonnenlicht hilft


(VOL.at/ Raphael Voller)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Herbstdepression: Sonnenlicht hilft
Kommentare
Noch 1000 Zeichen