GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Heim-0:3 Aich/Dobs in Champions League gegen Fenerbahce

Die Chancen der Kärntner auf den Aufstieg schwinden
Die Chancen der Kärntner auf den Aufstieg schwinden ©APA (Archiv/AFP)
Österreichs Volleyball-Vizemeister Aich/Dob hat am Mittwoch in Klagenfurt das Drittrunden-Hinspiel um die Qualifikation für die Gruppenphase der Champions League gegen Fenerbahce Istanbul 0:3 (-17,-22,-22) verloren. Damit sind die Chancen der Kärntner auf den Aufstieg wohl auf ein Minimum gesunken. Das Rückspiel findet bereits am Sonntag (15.00 Uhr MEZ, live ORF Sport +) in der Türkei statt.

“Es war eine knappe 0:3-Niederlage, es war mehr drinnen”, erklärte Aich/Dob-Manager Martin Micheu im ORF-Interview, nachdem seine Truppe vor rund 1.300 Zuschauern im Sportpark von Kärntens Landeshauptstadt die Sätze zwei und drei im Finish aus der Hand gegeben hatte. “Wir haben so dumme Fehler gemacht, die auf diesem Niveau keinen Sieg zulassen. Es war locker möglich, einen Satz zu gewinnen. Wir haben jetzt (in Istanbul/Anm.) nichts zu verlieren.”

Micheu führte auch an, dass der Titelfavorit in der DenizBank Volley League da und mit Abstrichen auch in der Mitteleuropaliga (MEVZA) bei weitem keinen Gegner auf dem Niveau von Fenerbahce habe. Spiele gegen solche Gegner seien aber wichtig für die Entwicklung der Mannschaft. Im wahrscheinlichen Fall des Ausscheidens ginge es für Aich/Dob im Sechzehntelfinale des CEV-Cups weiter.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Kärnten
  3. Heim-0:3 Aich/Dobs in Champions League gegen Fenerbahce
Kommentare
Noch 1000 Zeichen