Akt.:

H.C. Strache nimmt auf Facebook Abschied von verstorbenem “Schnuckl”

Strache verabschiedet Kaninchen "Schnuckl" im sozialen Netzwerk Strache verabschiedet Kaninchen "Schnuckl" im sozialen Netzwerk - © Screenshot Facebook
Normalerweise sorgt FPÖ-Obmann H. C. Strache auf Facebook ja eher für politische Kontroverse durch radikale Ansichten und extreme Worte. Jüngst gibt er sich in seinem Profil jedoch ungewohnt gefühlvoll: Er betrauert den Tod eines vierbeinigen Familienmitglieds.

 (10 Kommentare)

Korrektur melden

“In liebevoller Erinnerung an unseren süßen “Schnuckl”, welcher leider heute von uns gegangen ist!”, hieß es in dem Posting, das Heinz Christian Strache am Samstag auf seiner virtuellen Pinnwand veröffentlichte. Wie sich auf dem dazu geposteten Bild unschwer feststellen lässt, handelt es sich bei dem verstorbenen “Schnuckl”, dessen hier gedacht wurde, um das Familien-Kaninchen.

Beileidsbekundungen der User ließen nicht lange auf sich warten – bis Sonntagnachmittag gab es für die Meldung über 70 Likes und zahlreiche Kommentare.

Facebook-Trauer um Strache-Kaninchen

Vielfach kondoliert und rege philosophiert wurde in weiterer Folge über den Hasenhimmel, in dem sich “Schnuckl” nun hoffentlich befände und über die Ehrlichkeit, welche die “Viecherl” so manchen Menschen voraushätten. Ein User sprach die Notwendigkeit für den FPÖ-Chef an, sich bis Ostern rasch nach Ersatz umzusehen, wollte man eine (offenbar wenig erfreulich gefundene) Alternative abwenden: “Auf, auf in die Tierhandlung, lieber Heinz! Ostern kommt bald, wer soll dann die roten Eier verteilen? Du willst Deinen Kindern doch nicht den Faymann im Hasenkostüm zumuten? ;- )”

Dass einzelne Strache-Fans dabei mit den Tücken der Orthografie ein wenig zu kämpfen hatten (“Beileit”), war angesichts des Anlasses wohl nebensächlich. Die wenigen Misstöne, die hierzu erklangen, dürften bereits gelöscht worden sein – zumindest ist vom Posting einer gewissen Astrid Atzmannsdorfer, die dafür vielfach angegriffen wurde, auf der Pinnwand keine Spur mehr.

“Haben ihn heute mit meinen Kindern begraben und uns von ihm liebevoll verabschiedet,” gab Strache auf Facebook in der Causa “Schnuckl” abschließend zu Protokoll.

Werbung


Kommentare 10

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
“Atemlos”: Stripperinnen kontern singenden Wiener Polizisten
Als absoluter Klick-Hit erwies sich das Youtube-Video zweier Wiener Polizisten, die im Streifenwagen sitzend inbrünstig [...] mehr »
Am 6. Juli ist der internationale Tag des Kusses
Am 6. Juli ist der internationale Tag des Kusses. Grund genug, sich seine Liebsten zu schnappen und mal wieder [...] mehr »
Weltrekord: Größter Obstsalat der Welt in Wien zubereitet
Vor dem Wiener Museumsquartier ist am Freitag ein 8,69  Tonnen schwerer Obstsalat zubereitet worden. Ein Eintrag ins [...] mehr »
Armes Kätzchen steckt in Auto-Federung fest
Katzen lieben Höhlen zum verstecken. Und wenn es dort auch noch warm ist, umso besser. Kein Wunder also, dass sich [...] mehr »
Die Spitznamen der WM-Teams
Die Spannung steigt: Von einigen Mannschaften mussten sich die Fans bereits verabschieden. Kennen Sie alle Bezeichnungen [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!