GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Gustav" eröffnet im Zeichen einer neuen Konsumkultur

Bei den Chef's Tastings wird live gekocht.
Bei den Chef's Tastings wird live gekocht. ©Sarah Schmid
Am 27. Oktober öffnen sich im Rahmen der Preview die Tore zur 5. Gustav. Der internationale Salon für Konsumkultur bietet den Besuchern am 28. und 29. Oktober einzigartige Design- und Genuss-Produkte von 220 internationalen Ausstellern.

Die Vorbereitungen zur Gustav, dem internationalen Salon für Konsumkultur, laufen auf Hochtouren. Ende Oktober warten 220 internationale Aussteller mit ihren Produkten auf das qualitätsbewusste Publikum, das aus der gesamten Vier-Länder Region ins Messequartier Dornbirn anreist. Freuen dürfen sich die Besucherinnen und Besucher auf ein hochwertiges Produktangebot, das im unverkennbaren Ambiente der Gustav präsentiert wird.

Messe-Geschäftsführerin Sabine Tichy-Treimel über das Erfolgsformat: „Was die Aussteller vereint ist die Liebe zu ihren Produkten, die hohen Ansprüche an eben diese, eine verantwortungsvolle Produktion und die Einhaltung höchster Qualitätskriterien. Das garantieren die teilnehmenden Unternehmen mit der Unterzeichnung des Gustav-Qualitätsmanifests.“

Vielfalt für ein anspruchsvolles Publikum

„Das Angebot der 5. Gustav ist attraktiv und umfangreich wie nie zuvor“, so Sabine Tichy-Treimel weiter. „Qualitätsbewusste Konsumenten, die großen Wert auf Material, Herstellung oder Nachhaltigkeit legen, finden Produkte aus sämtlichen Lebensbereichen.“ Die Palette reicht von Naturkosmetik für das Badezimmer, handgemachtem Schmuck, Taschenmanufakturen, Schuhen, Brillen und Modelabels für die Ankleide bis hin zu geschmiedeten Messern, Schneidbrettern oder Werkstücken aus Zirbenholz und Keramik für die Küche. Betten und hochwertige Möbelstücke, Licht- und Gestaltungslösungen, Kunstwerke, Fliesen, Musikinstrumente, Reisegepäck oder Papierwaren runden das vielseitige Programm im Bereich Design ab.

Hochwertiges kulinarisches Angebot

Feinschmecker finden auf der Gustav hochwertige und liebevoll produzierte Speisen und Getränke. Erlesenes aus Trüffel, Eingemachtes und Kompotte, feinste Weine, Spirituosen, Säfte, Öle, biologische Wurst- und Käsespezialitäten, Aufstriche oder Gewürze aus aller Welt bilden das Sortiment im Genuss-Bereich.

Neben den Ausstellern, die mit ihren Produkten in die weite Welt des Genusses laden, ist die Live-Zubereitung verschiedenster Speisen ein wichtiger Bestandteil des Gustav-Konzepts. Dafür sind heuer bereits zum zweiten Mal die Chef’s Tastings zuständig, die wieder gemeinsam mit „Vorarlberg isst…“ inszeniert werden. In offenen Showküchen bereiten die Köche von sechs ausgewählten regionalen Gastronomiebetrieben kleine Köstlichkeiten vor, die anschließend auch gleich verkostet werden können. „Dieses Angebot hat sich bei der letzten Gustav als wahrer Renner entpuppt“, erklärt Sabine Tichy-Treimel. „Die Salonbesucher können aus einer großen Auswahl hervorragender Speisen wählen und kommen so in den Genuss eines erstklassigen Essens.“

„Netz für Kinder“ auf der Gustav

Schon traditionell ist die Präsenz von „Netz für Kinder“, einem gemeinnützigen Verein, der seit 1996 gefährdete Kinder in Vorarlberg unterstützt. Dabei setzt er sich dafür ein, dass diese Kinder ein Stück Normalität bekommen. Auf der Gustav können die Enten von „Netz für Kinder“ direkt erworben werden. Zudem bietet der Verein ein Einkaufsservice und betreut die Garderobe.

Die 5. Gustav startet am Freitag, 27. Oktober mit der Preview und hat am Samstag, den 28. und am Sonntag, den 29. Oktober 2017 jeweils ganztags geöffnet.

(red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. "Gustav" eröffnet im Zeichen einer neuen Konsumkultur
Kommentare
Noch 1000 Zeichen