GT2 RS: Der teuerste und stärkste Porsche 911 aller Zeiten

5Kommentare
Der Porsche 911 GT2 RS ist ein absoluter Hingucker.
Der Porsche 911 GT2 RS ist ein absoluter Hingucker. - © Porsche
Dieser Porsche bricht alle bisherigen Rekorde für einen 911er und wartet mit Fahrleistungen auf dem Niveau eines Supersportwagens auf. Kein Wunder: Unter der Haube schlummern 700 PS.

Der GT2 RS wird von einem 3,8 Liter großen 6 Zylinder-Biturbo-Motor angetrieben. Der 700 PS starke 911er beschleunigt in nur 2,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit des rund 1.470 Kilogramm schweren GT2 RS beträgt 340 km/h.

Doppelkupplungsgetriebe im GT2 RS

Für den neuen 911 GT2 RS wurde das Porsche Doppelkupplungsgetriebe – kurz PDK – auf höchste Performance getrimmt. “Mit spezifisch kurzen Übersetzungen und knackig-kurzen Schaltwegen an den Schaltpaddles. Auch der siebte Gang ist sportlich übersetzt und auf maximale Geschwindigkeit ausgelegt. Am Wählhebel ist die manuelle Schaltrichtung analog zu den Rennfahrzeugen im Motorsport ausgerichtet: nach hinten hochschalten, nach vorn zurückschalten”, schreibt Porsche auf der hauseigenen Seite.

Auch Nerds kommen nicht zu kurz

Mit Porsche Car Connect kann man Fahrzeugdaten abfragen und zusätzlich dient es zur Fernbedienung bestimmter Fahrzeug-Funktionen per Smartphone oder Apple Watch. In puncto Diebstahlsicherung setzt Porsche auf ein Vehicle Tracking System (PVTS). Weiters wurde der GT2 RS mit der Porsche Connect-App ausgestattet. Dieses kann man als Navi verwenden, der Smartphone-Kalender sowie die Kontakte werden synchronisiert und eine integrierte Musikstreaming-Funktion bietet zudem Zugriff auf  mehrere Millionen Musiktitel.

Der teuerste 911er aller Zeiten

Den Porsche GT2 RS gibt es ab 285.220 Euro. Damit ist der GT2 RS der teuerste 911 aller Zeiten.

Porsche 911 GT3: Ein Rennwagen aus dem Lehrbuch

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: 21-jähriger Deutsc... +++ - Vorarlberg: Meusburger investi... +++ - Vorarlberg: Landesrätin Wießfl... +++ - Doppeltes Gehalt für Manuel Sa... +++ - Villa Freudeck: Initiative erh... +++ - Nach Juwelier-Einbruch in Vora... +++ - Vorarlberg: Motor eines Sattel... +++ - Ereignisreiche Tage für die Po... +++ - "SPÖ im Regulierungswahn": Das... +++ - Vorarlberg: MPreis kommt nach ... +++ - Forscher der FH Vorarlberg ent... +++ - Vorarlberg: Aktion "Sicher unt... +++ - Nach Bluttat in Hohenems: Deba... +++ - "Tradition wird belebt" +++ - Vorarlberg: Familien bei Regie... +++
5Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung