GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Grüne schlagen Jahreskarte um 365 Euro vor

Grüne wollen den öffentlichen Verkehr forcieren.
Grüne wollen den öffentlichen Verkehr forcieren. ©VOL.AT/Hofmeister
Bregenz - "Um 1 Euro pro Tag mobil mit Bus und Bahn in ganz Vorarlberg". So der Vorschlag der Vorarlberger Grünen.

„Wir wollen Anreize schaffen, dass die Menschen während des ganzen Jahres das Auto immer öfter stehen lassen“, begründet der Verkehrssprecher der Grünen, LAbg. Bernd Bösch, seinen Vorschlag einer 365-Euro-Jahreskarte für die Öffis in ganz Vorarlberg. Die Umsetzung sei realistisch und die Vorteile für Mensch und Umwelt würden auf der Hand liegen.

Laut Grüne finanzierbar

Nur 18 Prozent  der Einnahmen im Öffentlichen Verkehr stammen aus dem Verkauf von Fahrkarten und 2/3 davon von Einzelfahrscheinen, rechnet Bösch vor. „Das heißt, dass unser Vorschlag jedenfalls finanzierbar ist. In Wien hat das neue Jahresticket zu 20% mehr Fahrgästen und zu Mehreinnahmen geführt. Jahreskarten wirken wie Saisonkarten beim Schifahren: sie binden Kunden.“

Wer den Vorschlag unterstützen will, kann das unter http://www.365er.at/ tun.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Grüne schlagen Jahreskarte um 365 Euro vor
Kommentare
Noch 1000 Zeichen
/* DNI */