Grüne schlagen Jahreskarte um 365 Euro vor

7Kommentare
Grüne wollen den öffentlichen Verkehr forcieren.
Grüne wollen den öffentlichen Verkehr forcieren. - © VOL.AT/Hofmeister
Bregenz – “Um 1 Euro pro Tag mobil mit Bus und Bahn in ganz Vorarlberg”. So der Vorschlag der Vorarlberger Grünen.

„Wir wollen Anreize schaffen, dass die Menschen während des ganzen Jahres das Auto immer öfter stehen lassen“, begründet der Verkehrssprecher der Grünen, LAbg. Bernd Bösch, seinen Vorschlag einer 365-Euro-Jahreskarte für die Öffis in ganz Vorarlberg. Die Umsetzung sei realistisch und die Vorteile für Mensch und Umwelt würden auf der Hand liegen.

Laut Grüne finanzierbar

Nur 18 Prozent  der Einnahmen im Öffentlichen Verkehr stammen aus dem Verkauf von Fahrkarten und 2/3 davon von Einzelfahrscheinen, rechnet Bösch vor. „Das heißt, dass unser Vorschlag jedenfalls finanzierbar ist. In Wien hat das neue Jahresticket zu 20% mehr Fahrgästen und zu Mehreinnahmen geführt. Jahreskarten wirken wie Saisonkarten beim Schifahren: sie binden Kunden.“

Wer den Vorschlag unterstützen will, kann das unter http://www.365er.at/ tun.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: Projekte zur Integ... +++ - Live ab 10 Uhr: Stand der Pfle... +++ - Vorarlberg: Schnell will Frust... +++ - Wolford nimmt sich zwei Jahre ... +++ - Eine ungewöhnliche Verfolgungs... +++ - Vorarlberg/Zwischenwasser: Han... +++ - Steuerhinterzieher muss ins Ge... +++ - Vorarlberg: Schwerer Motorradu... +++ - Vorarlberger Familie zündet Ri... +++ - Projekte in der Schwebe: Blude... +++ - Kindheit ohne Unterricht bei F... +++ - 15-jährige Dornbirnerin immer ... +++ - Unfall in Dornbirn: Fahrzeug f... +++ - Klein-LKW in Lustenau im Vollb... +++ - Feuerwehr muss Kuh aus Tief-Si... +++
7Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung