Akt.:

Großglockner: Motorrad rammt Zuschauerin bei Bergrennen

Bei einem Nostalgiemotorradrennen auf der Großglockner Hochalpenstraße ist es am Samstagvormittag zu einem tödlichen Unfall gekommen. Ein Zweirad schleuderte in die Zuschauer, wodurch eine Frau starb.

Korrektur melden

Ein Rennteilnehmer aus England – bei ihm handelt es sich laut Polizei um einen “älteren Mann” – war kurz vor 10.00 Uhr mit seiner Ducati Baujahr 1932 durch das Ziel am Fuschertörl gefahren und unmittelbar darauf gegen eine Gehsteigkante geprallt. “Der Mann hat offenbar nicht richtig gebremst. Die Maschine stieg auf und wurde über eine Holzabsperrung in eine Gruppe von Zuschauern geschleudert”, berichtete Polizeisprecher Anton Schentz der APA.

32-jährige Niederösterreicherin stirbt am Großglockner

Der Zweiradlenker wurde von dem Motorrad geschleudert und kam erst nach 30 Metern schwer verletzt auf einer Böschung zu liegen. Zwei Zuseher – eine Frau aus Niederösterreich und ihr Vater – wurden hinter der Absperrung von der Ducati getroffen. Während der 1960 geborene Mann leichte Verletzungen davon trug, starb seine Tochter noch an der Unfallstelle. Die Frau (Jahrgang 1980) dürfte von der Maschine am Kopf getroffen worden sein. Für sie kam jede Hilfe zu spät.

Sofortiger Abbruch der Großglockner Trophy

Das Rennen wurde sofort abgebrochen. Die Staatsanwaltschaft Salzburg hat einen Sachverständigen mit der Untersuchung beauftragt, der am Samstag bereits seine Arbeit aufgenommen hat. Der Veranstalter, der Motor-Veteranen-Club Zell am See, war für eine Stellungnahme zunächst nicht erreichbar.

Die Großglockner Trophy ist ein Bergrennen für historische Rennmotorräder. Dazu werden auf der Großglockner Hochalpenstraße zwischen der Mautstelle Ferleiten und dem Fuscher Törl zwei Läufe zu je 12,9 Kilometern ausgetragen. Das Ziel des Rennens liegt auf knapp 2.500 Höhenmetern.

(APA)

Werbung


Kommentare 1

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Japan will weiterhin Wale in der Antarktis jagen
Japan will ungeachtet einer einschränkenden Resolution der Internationalen Walfangkommission (IWC) weiter Jagd auf Wale [...] mehr »
Zwei Babyleichen in Hamburger Bahnhofsschließfach
Zwei tote Neugeborene hat die Polizei im Hamburger Hauptbahnhof am Donnerstag in einem Koffer in einem Schließfach [...] mehr »
Ebola – Dreitägige Ausgangssperre in Sierra Leone begonnen
Zur Bekämpfung der Ebola-Epidemie in Sierra Leone hat in dem westafrikanischen Land am Freitag eine dreitätige [...] mehr »
Tropensturm traf auf Philippinen
Schwere Überschwemmungen nach einem heftigen Tropensturm haben auf den Philippinen am Freitag Zehntausende Menschen in [...] mehr »
Schottland-Referendum: Entscheidung bewegt auch in Wien
Für viele Schottinnen und Schotten war es eine Entscheidung zwischen Kopf und Herz, die beim Referendum zur [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!