Mehr Nachrichten aus Schruns
Akt.:

Großer Wirbel im Eishockey-Unterhaus um Meister Rankweil

HC Samina Rankweil-Hauptsponsor Günther W. Amann will in der Schweiz ein Standbein aufbauen. HC Samina Rankweil-Hauptsponsor Günther W. Amann will in der Schweiz ein Standbein aufbauen. - © VOL.AT/Luggi Knobel
von Thomas Knobel -  Rankweil. Der Vorarlberger Eishockeyverband lehnte ein Ansuchen des regierenden Elite-Champion HC Samina Rankweil zwecks Spielgenehmigung in der Schweiz ab.

Korrektur melden

Das darf doch alles gar nicht wahr sein. Der heimische Eishockeyverband verweigert dem zweifachen Vorarlbergliga-Champion und Cupsieger HC Samina Rankweil eine Spielgenehmigung für die Schweizer Meisterschaft. Schon in der letzten Saison sind sich der mehrfache Landesmeister aus der Marktgemeinde und die Verantwortlichen des Vorarlberger Verbandes inklusive mit den Männern in Schwarz in die Haare geraten. “Wir brauchen eine Veränderung”, so HC Samina Rankweil-Hauptsponsor Günther W. Amann. De HC Samina Rankweil wurde bereits vom Schweizer Eishockeyverband ohne Gegenstimmen aufgenommen und die Auslosung in der 4. Liga der Eidgenossen schon vollzogen. Für die kommende Eliteliga haben bisher nur HSC Hohenems, EHC Aktivpark Montafon und die zweite Mannschaft von EHC Palaoro Lustenau ihre Nennungen abgegeben. Die höchste Spielklasse des Landes droht der Zerfall. Jetzt versucht der HC Samina Rankweil über den österreichischen Verband eine Spielgenehmigung in der Schweiz zu erhalten.

 

Klare Linie des neuen Vorstandes des VEHV

Der neugewählte Vorstand des Vorarlberger Eishockeyverbandes stellt derzeit die Weichen für den Spielbetrieb im Vorarlberger Eishockey. Dabei sollen möglichst viele Hobby-Mannschaften unter der Obhut und Organisation des VEHV ihre Bewerbe abwickeln. Die große Anzahl der bisher gemeldeten Teams zeigt, dass der Verband auf dem richtigen Weg ist. Eine weitere Zielsetzung des VEHV ist es, eine Vorarlberger Eliteliga langfristig zu etablieren. Dabei sollen an allen Strandorten einer Kunsteisbahn im Land eine Mannschaft an dieser Liga teilnehmen. Dazu ist es notwendig, dass in Zukunft keine Vorarlberger Vereine im Seniorenbereich  mehr im Ausland spielen. Lediglich der EHC Hard wird in der kommenden Saison letztmalig in der 3. Liga Ostschweiz spielen und anschließend mit seiner Kampfmannschaft in die Vorarlberger Eliteliga zurückkehren.

In diesem Zusammenhang wurde daher dem Meister der Eliteliga 2011/12, dem HC Samina Rankweil, die Genehmigung verweigert, in der kommenden Saison 2012/13 neu ebenfalls in der Schweiz zu spielen. Eine Dezimierung der bisherigen Eliteliga würde den Zielsetzungen des VEHV widersprechen. Schon in der kommenden Woche wird es weitere Gespräche mit den Vereinen geben, in denen die Rahmenbedingungen für die Eliteliga, die Nachwuchs- und Hobby-Meisterschaften abgesteckt werden (Presseaussendung VEHV).

 

Werbung


Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Impressionen vom Spiel FC Alberschwende gegen FC Lauterach
Der FC Sohm Alberschwende setzte sich vor 600 Zuschauern klar mit 4:0 gegen den FC Lauterach durch und belegt in der [...] mehr »
Alberschwende jubelt, Lauterachs Abstiegssorgen wieder größer
Erster Frühjahrssieg von den Wäldern fiel gegen Lauterach mit 4:0 deutlich aus. Alberschwende-Sturmduo Betsch-Öztürk [...] mehr »
Feuerlöscher-Überprüfung
Am Freitag, 25.04.2014 von 13:30-17:00 Uhr und am Samstag, 26.04.2014 von 08:00-11:30 Uhr findet im Feuerwehrhaus [...] mehr »
Händlerstammtisch in Hittisau
Über 40 Händlerinnen und Händler kamen am Dienstag, den 15. April 2014 um 20.00 Uhr in den kleinen Ritter von [...] mehr »
Osterbrunch mit Amüsgöl
Bereits zum dritten Mal gestaltet die Band Amüsgöl den Osterbrunch am Ostermontag in Alberschwende. Beginn ist um 10 [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!